Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
457.559
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Kündigung eines Arbeitsvertrags vor Antritt


| 11.12.2014 17:35 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Raphael Fork



Hallo. Ich habe einen Arbeitsvertrag unterschrieben, und drin steht der 01.03.2015 als Anfangsdatum für das Arbeitsverhältnis. Die Kündigungsfrist während der Probezeit ist 2 Wochen, und die Probezeit selbst dauert 5 Monaten. Im Vertrag steht nichts über Vertragsstrafen oder so. Es kann aber sein, dass der Arbeitgeber mich schon für Projekte bei externen Kunden eingeplant hat.

Nun habe ich ein viel besseres Angobot von einer anderen Firma bekommen, und ich möchte es nehmen. Meine Frage hier ist: kann ich den von mir unterschriebenen Vertrag schon jetzt (vor Arbeitsantritt) und ohne Folgen kündigen?

Nehmen wir dieses Szenario an (als schlimmster Fall): Der Arbeitgeber hat ein Projekt schon verkauft, das am 01.03.2015 anfängt, und mit mir als Teil des Projektteams. Ich kündige jetzt, und daher muss einen Ersatz für mich gefunden werden, sonst kann das Projekt nicht anfangen. Kann es in diesem Fall rechtliche Folgen für meine Kündigung geben? (Also wenn das verkaufte Projekt wegen meiner Kündigung nicht durchgeführt werden kann - nochmal, das als schlimmster Fall).

Die genauen Gesetze und so interessieren mich nicht wirklich. Ich möchte eigentlich 2 Sachen Wissen:
1. Kann ich ohne Sorge das zweite Angebot nehmen?
2. Was sind die möglichen Folgen, in meinem spezifischen Fall, wenn ich den unterschriebenen Arbeitsvertrag vor Arbeitsantritt kündige?

MfG,
David
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, welche ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts wie folgt beantworte:




Frage 1:
"kann ich den von mir unterschriebenen Vertrag schon jetzt (vor Arbeitsantritt) und ohne Folgen kündigen?".


Wenn der Arbeitsvertrag genau dieses nicht ausschließt, dann können Sie dies grundsätzlich tun.





Frage 2:
"Kann ich ohne Sorge das zweite Angebot nehmen?"

In diesem Fall (siehe Antwort 1) hätten sie keine Sorgen, weil dann nämlich bis zum Arbeitsantritt zum März 2015 die Kündigungsfrist unproblematisch eingehalten werden kann.

Ansonsten hätten Sie die Sorgen, die ich Ihnen unter Frage 3 gleich aufzeige.



Frage 3:
"Was sind die möglichen Folgen, in meinem spezifischen Fall, wenn ich den unterschriebenen Arbeitsvertrag vor Arbeitsantritt kündige?".


Bei wirksamer Kündigung könnte der Arbeitgeber nach Ablauf der zweiwöchigen Kündigungsfrist keine Rechte aus dem Arbeitsvertrag herleiten und Sie hätten keine Sorgen.


Ist die Kündigung vor Arbeitsantritt hingegen wirksam ausgeschlossen, so würden sie sich durch den Nichtantritt grundsätzlich schadensersatzpflichtig machen.

Diese Gefahr dürfte hier aber gering sein, denn erstens hat der Arbeitgeber bis zum März 2015 grundsätzlich mehr als ausreichend Zeit, um einen gleichwertigen Ersatz zu finden.

Zum anderen begrenzt sich der schadensstiftende Zeitraum allenfalls auf die 14 Tage, denn danach hätten Sie sich durch eine Kündigung innerhalb der Probezeit ohnehin unproblematisch lösen können.






Ich stehe Ihnen im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion sowie gerne auch für eine weitere Interessenwahrnehmung jederzeit zur Verfügung. Klicken Sie dazu auf mein Profilbild, um meine Kontaktdaten einsehen zu können.






Mit freundlichen Grüßen


Raphael Fork
-Rechtsanwalt-


Bewertung des Fragestellers 13.12.2014 | 10:08


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Die Antwort kam sehr schnell, professionell, genau und freundlich. Vielen Dank!"
FRAGESTELLER 13.12.2014 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 55151 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Beantwortung meiner Frage war sehr aufschlussreich, wir sind sehr zufrieden. Das Problem wurde verständlich aufgeschlüsselt und umfangreich beantwortet. Der Anwalt war professionell neutral freundlich. Ich würde diesen Anwalt ... ...
5,0/5,0
Sehr schnelle und verständliche Antwort. War mir eine große Hilfe. Jederzeit gerne wieder! ...
5,0/5,0
Bin auf den Erfolg gespannt, aber ich denke es passt alles. Sehr schnell und ausführlich beantwortet. Nur zu empfehlen... ...