Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
141.968 Fragen, 59.645 Anwaltsbewertungen
450.713
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang  | 24 Anwälte online

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kündigung-Abfindung-Unterhalt


21.09.2004 22:53 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Mir wurde mein Arbeitsvertrag per 30.9.2005 gekündigt. Bis zu diesem Termin bin ich von der Arbeit freigestellt, bei vollem Gehalt (2500 EUR netto). Im Anschluss erhalte ich eine Abfindung von 45.000 EUR.

Zeitgleich mit der Freistellung muss ich meine Firmenwohnung, die ich momentan noch als Hauptwohnsitz nutze, aufgeben und mir zur Untermiete ein Zimmer nehmen.

Ich habe eine Scheidungsklage laufen (warte auf Termin) und zahle momentan Unterhalt an meine Frau (45 J.) und meine beiden Kinder (14 J).
Grundlage der Unterhaltszahlung ist eine private Vereinbarung.

Die definitive Unterhaltshöhe nach Scheidung wird noch vom Familienrichter festgelegt werden anlässlich der Scheidung, nach meinen Berechnungen ca. 1000 EUR (KU+EU).

Meine Fragen:

Muss ich die Kündigung meiner Noch-Frau mitteilen (ich bin noch für 1 Jahr im Anstellungsverhältnis)?
Muss ich, wenn ja, den Kündigungstermin (30.9.05)angeben?
Muss ich von der Abfindung reden, oder kann ich sie vorerst noch verschweigen (wird erst per 30.9.05 ausgezahlt)? In wieweit ist eine Abfindung unterhaltsrelevant unter Berücksichtigung, dass ich meinen Verpflichtungen (die noch vom Familienrichter definiert werden müssen) natürlich nachkommen werde.
Kann mir vom Familienrichter nahegelegt werden, sofort eine neue Anstellung zu suchen, auch wenn ich noch für mindestens 6 Monate meiner alten Firma zur Verfügung stehen muss?
Wie wird die Abfindungssumme später unterhaltsrechtlich wirksam?

Momentan zahle ich regelmässig Unterhalt für meine Familie und gedenke, dies auch weiterhin zu tun.
21.09.2004 | 23:10

Antwort

von


162 Bewertungen
Sehr geehrter Rechtssuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Abfindungen gehören grds. zum unterhaltspflichtigen Einkommen. Die Einmalzahlung haben Sie über einen Zeitraum von einigen Jahren -(ca. 5 - 6 Jahre sind möglich!)- anzurechnen. Endet Ihre Arbeitslosigkeit vor Ablauf des 30.09.2005, so ist die Abfindung wie ein normales Vermögen zu betrachten, d.h. es kann in den Zugewinnausgleich hinzugenommen werden.

Aber:
Hier haben wir aber die Besonderheit, daß Sie Ihr normales Gehalt weiter gezahlt wird. Dies bedeutet, daß das die Abfindung m.E. nicht zum Unterhalt hinzugezogen werden kann. Es ist normales Vermögen und daher beim Zugewinn zu berücksichtigen. Hier kann es in der Tat aber sein, daß Sie nun einen viel höhers Envermögen haben und damit Ausgleichspflichtig sein könnten.

Sie sollten daher dringend (!) einen Anwalt aufsuchen, falls Sie dies nicht schon getan haben.

Die Kündigung müssen Sie zunächst noch nicht thematisieren, da Sie ja nicht wissen, ob Sie nicht einen neuen Arbeitsplatz finden.

Sie müssen derzeit auch nicht sofort eine neue Stelle annehmen, da Sie Ihrer Unterhaltspflicht nachkommen. Nach dem 30.09.2005 müssen Sie aber die Abfindung vollständig aufwenden, um den Unterhalt zu bezahlen, falls Sie dies nicht anderweitig können.

Sollten Sie Rückfragen haben, so stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Klaus Wille
Rechtsanwalt
---------------------------------------------
Rechtsanwalt Klaus Wille
Breite Straße 147 - 151
50667 Köln
Telefon: 0221/ 272 4745
Telefax: 0221/ 272 4747
http://www.anwalt-wille.de
anwalt@anwalt-wille.de


Rechtsanwalt Klaus Wille
Fachanwalt für Familienrecht

ANTWORT VON

Köln

162 Bewertungen
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Fachanwalt Familienrecht, Kindschaftsrecht, Familienrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 53827 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Wir waren mit dem Anwalt sehr zufrieden, die Auskunft hat uns sehr geholfen. ...
5,0/5,0
Ausführlich und verständlich. ...
5,0/5,0
Meine Frage wurde vollumfänglich, verständlich und schnell beantwortet. Bin sehr zufrieden. Danke! Mit freundlichen Grüßen ...