Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
466.622
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Krankenstand


20.11.2008 19:16 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht



Sehr geehrter Anwalt/in,

seit ca 16 Wochen bin ich arbeitsunfähig mit Attest; - die Rentenversicherung hat eine Agentur beauftragt um mir eine geeignete Stelle zu beschaffen, (in die vorherige Stelle kann ich nicht mehr zurück); lt. ärztlicher Dokumentierung, würde die Arbeitsunfähigkeit noch andauern; - die beauftragte Agentur riet mir, für eine Arbeitsprobemaßnahme über diese Zeit mich wieder gesundschreiben zu lassen. - Ich habe den Behindertenstatus.
Was passiert wenn die Probebeschäftigung zu keinem Arbeitsverhältnis führt ? - Dann bekomme ich doch kein Krankengeld ? oder was sind mein Rechte, muß ich die Probebeschäftigung annehmen ?- eigentlich will ich dies ja.

Vielen Dank für die Beantwortung

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Rechtssuchende,

aufgrund Ihrer Angaben gehe ich davon aus, dass Sie nicht schwerbehindert sind, sondern, dass der Grad der Behinderung unter 50 % liegt.
Im Moment haben Sie noch (theoretisch nach dem Gesetz)Anspruch auf 62 Wochen Krankengeld für dieselbe Krankheit (78 Wochen hat man gesamt, 16 sind schon abgelaufen). Solange Sie arbeitsunfähig sind und Krankengeld beziehen, sind Sie bei Ihrer Krankenkasse weiterhin pflichtversichert (§ 192 I Nr. 2 SGB V). D.h. auch wenn Ihr Arbeitslosengeldanspruch endet, können Sie bei weiterhin (eben 78 Wochen lang insgesamt) das Krankengeld beziehen (dies ist eine neue Entscheidung des Bundessozialgerichts).
Problematisch sehe ich hier, dass, wenn Sie sich jetzt gesundschreiben lassen, Sie große Probleme haben werden, später (bei Bedarf) nachzuweisen, dass dieselbe Krankheit Sie doch krank macht.
Die Agentur muss Ihnen einen anderen Vorschlag unterbreiten, als ein Probearbeitsverhältnis. Solange Sie krank sind, sind Sie eben arbeitsunfähig und müssen es nicht annehmen. Es gibt bestimmt andere Möglichkeiten.
Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 21.11.2008 | 15:01

Sehr geehrte Frau Kusnierek,
danke für die Antwort; - mein Behindertengrad ist 60 %.

Bei meiner Fragestellung ging es mir darum; = kann ich während der AU eine Probearbeit von z.B. 1 Woche eingehen ? - wenn es zu keinem Arbeitsverhältnis kommt, wie ist der Status, kann ich mich arbeitslos melden - auch wenn die AU aufgrund der vorherigen Arbeit entstanden ist ?
Also der Grund meiner Krankheit ist die vorherige Arbeit, die Probearbeit wäre nicht mehr der Grund.

Danke

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 21.11.2008 | 16:23

Sehr geehrte Rechtssuchende,

in Ihrer ursprünglichen Frage wollten Sie wissen, ob Ihr Krankengeldanspruch endet. Dies habe ich beantwortet.

Aus Kulanzgründen bin ich bereit Ihre (an sich neue) Frage auch zu beantworten. Hierzu fehlen jedoch die Informationen (warum wurden Sie durch die alte Krankheit krank, haben Sie gekündigt oder Ihr Arbeitgeber oder sind Sie immer noch ungekündigt?)
Pauschal kann ich Ihnen nur sagen, dass falls Sie die alte Arbeitsstelle gekündigt haben, eine Sperrzeit für Ihren Arbeitslosengeldanspruch verhängt werden kann.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 57121 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Hat mir gut geholfen ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
die fragen wurden beantwortet, lassen allerdings Spielraum für zweifel an der Belastbarkeit, zumal eine Änderung von Hausordnung bzw. teilungserklärung ins spiel gebracht wurde, was beides nicht möglich ist, weil ich diesbzgl. ... ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Die Antwort kam schnell und verständlich. Ich kann nun aktiv werden. Unbedingte Weiterempfehlung allein schon durch die schnelle Anwort. ...
FRAGESTELLER