Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
472.864
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kosten für Telefonat ins Ausland (Mobil zu Mobil)


| 19.12.2016 18:58 |
Preis: 30,00 € |

Vertragsrecht



Sehr geehrte Juristen,

vor einigen Tagen erhielt ich die Rechnung meines Mobilfunkanbieters.
Mit Entsetzen musste ich feststellen, dass mir für 2 Telefonate vom deutschen in das österreichische Mobilfunknetz einmal über 5€ sowie für das zweite Telefonat 2,50€ berechnet wurden.
Unter Berücksichtigung der minutengenauen Abrechnung des Anbieters ergibt das 1,25€/Min (netto).
Verbindungen zum Festnetz hingegen werden mit unter 0,10€/Min verrechnet.
Auch die Roamingpreise von Österreich nach Deutschland werden nicht ansatzweise so hoch berechnet.

Mir ist bewusst, dass ich bei Abschluss des Tarifs den aktuellen Preisen zugestimmt habe.
Dennoch bin ich mir nicht sicher, ob diese - fast schon Wucherpreise - überhaupt zulässig sind.
Immerhin will die EU ja meines Wissens das Datenroaming in der EU abschaffen - auf der anderen Seite aber wären Minutenpreise in das Mobilfunknetz von 1,50€ (brutto) zulässig?

Ist das wirklich so zulässig?
Das ganze wundert mich extrem.

Ich freue mich auch Ihre Anwort, welche Klarheit in diese Angelegenheit bringt.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Leider sind höhere Preise bei Telefonaten ins Ausland, insbesondere bei Anrufen ins Mobilfunknetz zulässig.

Die EU-Roaming-Verordnung findet nur Anwendung auf Gespräche vom Ausland nach Deutschland und innerhalb des Auslandes (Bsp. in Österreich nach Österreich).

Dies auch nur wenn Sie keinen abweichenden Tarif mit dem Anbieter abgeschlossen haben (Wechsel in den "normalen" Roaming-Tarif muss aber möglich sein).

In Ihrem Fall gibt es leider keine Höchstgrenze für Gebühren. Anrufe mit einem deutschen Handy ins Ausland unterliegen nicht der Regulierung.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Bewertung des Fragestellers 19.12.2016 | 19:36


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 19.12.2016 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 58398 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Trotz für mich ungünstiger Prognose war die Antwort sehr hilfreich und verständlich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Einfach Spitze! Sehr kompetent... Immer wieder...! ...
FRAGESTELLER
4,2/5,0
Vielen Dank für Ihre Einschätzung meiner Situation. Ihre Beurteilung hat mir sehr geholfen. Der Vermieter (Wohngenossenschaft) ist stark zurück gerudert. Wir entfernen nur noch Tapteten in einem Raum anstatt in 3 Räumen :-) ...
FRAGESTELLER