Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
476.421
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kombinierter Miet- und Kaufvertrag


| 30.09.2017 02:01 |
Preis: 52,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Wir möchten eine derzeit vermietete Eigentumswohnung nach Kündigung durch den derzeitigen Mieter evtl. verkaufen. Es hat sich ein Interessent gemeldet, der die Wohnung gerne sofort kaufen würde, wenn der persönliche Finanzrahmen dabei nicht überschritten wird. Für uns wäre aus familiären Gründen ein Verkauf eigentlich erst in 2-3 Jahren interessant. Wir haben dem Interessenten daraufhin angeboten, die Wohnung zunächst für maximal 3 Jahre zu mieten und dann zu einem bereits jetzt festzulegenden Marktpreis zu kaufen. Darauf würde sich der Interessent auch einlassen. Ein von uns konsultierter Makler hat zu dieser Konstellation gewisse Bedenken geäußert. Er meinte, dass der Interessent nach 3 Jahren trotz vorliegender vertraglicher Vereinbarung kaum gezwungen werden kann, die Wohnung dann zu kaufen, wenn er dies aufgrund eingetretener Veränderungen in seinem persönlichen Umfeld zu diesem Zeitpunkt dann nicht mehr will.
Frage: Ist ein solcher Vertrag (bis zu 3 Jahre Vermietung und anschließender Kauf durch den Mieter) rechtlich möglich und vor allen Dingen auch für beide Seiten bindend?
30.09.2017 | 03:00

Antwort

von


300 Bewertungen
Reinhäuser Landstraße 80
37083 Göttingen
Tel: 0551/43600
Tel: 0170/4669331
Web: www.ra-vasel.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

eine solche Vertragsgestaltung ist durchaus rechtlich möglich. Da es letztlich um den Kauf einer Immobilie geht, müßten die entsprechende Verträge jedoch auf jeden Fall notariell beurkundet werden, um rechtlich bindend zu sein.

Es könnte neben dem Mietvertrag ein verbindlicher Vorvertrag über den Erwerb der Eigentumswohnung vereinbart oder alternativ ein Kaufvertrag bereits jetzt abgeschlossen, der Eigentumsübergang und die Kaufpreiszahlung jedoch auf einen Zeitpunkt in drei Jahren festgeschrieben werden.

Ich hoffe, Ihnen mit diesen Auskünften gedient zu haben und weise darauf hin, daß diese auf Ihren Angaben beruhen. Bereits geringfügige Abweichungen des Sachverhalts können zu einer anderen rechtlichen Bewertung führen.

Nutzen Sie im Zweifelsfall gern die kostenlose Nachfragefunktion!

Mit freundlichen Grüßen

Vasel
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 30.09.2017 | 14:44

Wir haben bei der Sachverhaltsschilderung ganz bewusst auf eine Frist für den Übergang Miete-Verkauf von max. 3 Jahren hingewiesen.Ist es also grundsätzlich auch möglich, in dem Vertrag den Übergang von der Vermietung zum Verkauf auf eine Frist zu beziehen, mit dem Endpunkt "max. 3 Jahre"?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 30.09.2017 | 18:23

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

ja, das ist möglich.

Beachten Sie bitte, daß das Vertragswerk auf jeden Fall von einem Notar beurkundet werden muß!

Mit freundlichen Grüßen

Vasel
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 30.09.2017 | 20:24


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Jürgen Vasel »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 30.09.2017
4,4/5.0

ANTWORT VON

300 Bewertungen

Reinhäuser Landstraße 80
37083 Göttingen
Tel: 0551/43600
Tel: 0170/4669331
Web: www.ra-vasel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Vertragsrecht, Baurecht, priv., Mietrecht, Sozialrecht, Familienrecht, Inkasso, Kaufrecht, Erbrecht