Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
466.191
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kleingewerbe übertragen an nicht-EU-Ausländer (Familie)


26.11.2014 15:51 |
Preis: ***,00 € |

Gesellschaftsrecht



Mein Vater besitzt ein kleines als Gewerbe geführtes Ferienhaus.
Das (nicht eingetragene) Kleingewerbe läuft derzeit auf meinen Vater und soll auf mich überschrieben werden.
Mit dem Überschreiben auf mich (Hauptwohnsitz Schweiz) würde es plötzlich ein deutsches Gewerbe mit Firmensitz in der Schweiz werden. Ist dies überhaupt möglich?
Falls nicht, kann ich alternativ die Anschrift des Verwalters als Firmensitz angeben und mir von ihm die Firmenpost weiterleiten lassen?
Die Anschrift des Objekts selbst zu verwenden ist aus Mangel von Briefkasten und Personen vor Ort (Ferienhaus) schwierig.
Falls ja, welches Finanzamt ist dann für mich zuständig und wie sieht der Vorgang aus?

Vielen Dank und freundliche Grüße
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Zunächst einmal kann ein "Gewerbe" nicht einfach übertragen werden. Übertragen werden können Unternehmen. Da das Gewerbe Ihres Vaters nicht eingetragen ist, gehe ich davon aus, dass es in keinerlei besonderere Rechtsform betrieben wird, sondern Ihr Vater schlicht die Vermietung des Fereinhauses als Gewerbe angemeldet hat und es als Einzelunternehmen betreibt.

Es kann dann einfach abgemeldet werden, und ein neues auf Ihre Person angemeldet werden.

Soll das Ferienhaus auf Sie übertragen werden, ist dies im Wege der Schenkung oder durch einfachen Kaufvertrag (notariell) möglich.

Aufgrund Ihres Wohnsitzes im Ausland müssten Sie, wenn Sie ein Gewerbe anmelden, einen inländischen Bevollmächtigten bestimmen, dessen Adresse Sie dann auch als Geschäftsadresse angeben könnten.

Hat der Verwalter einen Wohnsitz in Deutschland, kann dieser selbstverständlich ein solcher Bevollmächtigter sein.

Steuerrechtlich ist die Sache komplizierter, und kann deshalb hier nur angerissen werden. Als Einzelunternehmer flössen Ihnen bei einer gewerblichen Vermietung Einnahmen aus Gewerbebetrieb zu.

Als Schweizer ohne Wohnsitz und dauernden Aufenthalt in Deutschland wären Sie in der Schweiz mit diesen Einkünften unbeschränkt steuerpflichtig, in Deutschland vermutlich beschränkt steuerpflichtig. Um eine daraus resultierende Doppelbesteuerung zu vermeiden, bestimmt das Doppelbesteuerungsabkommen Deutschland/Schweiz, wem das Besteuerungsrecht aen den Einkünften zusteht. Eine Überprüfung dieser Frage würde diesen Rahmen hier sprengen.

Wäre nun Deutschland berechtigt, die Einkünfte zu besteuern, wäre wohl das Finanzamt des Ortes zuständig, in dem das Ferienhaus liegt.

Ich empfehle Ihnen dringend eine steuerrechtliche Beratung zu diesem Thema! Es gibt bei der von Ihnen geschilderten Konstellation unzählige Gestaltungsmöglichkeiten, die gewählt werden können, um eine möglichst gerimge steuerliche Belastung zu erreichen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 57042 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde in sehr kurzer Zeit sehr präzise beantwortet. Das hilft mir gewaltig bei der Entscheidung zur weiteren Verfahrensweise. Eine Nachfrage war nicht nötig und ich fühle mich durch die Antwort wirklich sehr gut ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort von Herrn Raab hat mir sehr geholfen! Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis! Ich hatte den Eindruck, eine sehr persönliche Beratung zu bekommen! Danke vielmals! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Anwalt hat den Sachstand richtig verstand und hat dementsprechend geantwortet und Argumentiert ...
FRAGESTELLER