Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
476.375
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kindergeld wenn abgemeldet im Ausland


| 27.09.2017 07:36 |
Preis: 25,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Ich wohne im Ausland (Nicht EU) und betreibe von dort aus ein Gewerbe in Deutschland. Ich unterliege der Unbeschränkten Steuerpflicht. Ich habe eine Tochter und das alleinige Sorgerecht. In Vergangenheit, hat meine Tochter bei Ihren Grosseltern in Deutschland gewohnt. Vor kurzem ist sie zu mir vorübergehend ins Ausland gezogen. Noch beziehe ich das Kindergeld. Vor kurzem hat mein Vater meine Tochter bei der Gemeinde ohne mein Einverständnis angemeldet. Ich habe gerade erst davon erfahren. Muss ich das Kindergeld jetzt abmelden? Vielen Dank für Ihre Antwort.
27.09.2017 | 09:00

Antwort

von


24 Bewertungen
Gebrüder-Lang-Straße 24
61169 Friedberg
Tel: 06031 160 4848
Web: ra-krueckemeyer.com
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

ich beantworte Ihre Frage auf Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben. Bitte beachten Sie, dass schon geringe Abweichungen im Sachverhalt zu einer anderen rechtlichen Beurteilung führen können.

Die Bezugsberechtigung von Kindergeld ist an mehrere Voraussetzungen geknüpft.

Im Ergebnis erfüllen Sie aufgrund der unbeschränkten Steuerpflicht die Voraussetzungen des EStG, die Sie betreffen.
Ihre Tochter erfüllt diese Voraussetzungen im Ergebnis nicht. Aus diesem Grunde scheidet ein Kindergeldanspruch aus. Voraussetzung wäre, dass sie im Inland (EU-Ausland) wohnt oder nur vorübergehend Ihren gewöhnlichen Aufenthalt ins Ausland verlagert hat. Durch die Anmeldung in der Gemeinde dürfte diese Voraussetzung entfallen. Als Kind dessen gewöhnlicher Aufenthalt außerhalb der EU liegt, entfällt die Berechtigung zum Kindergeldbezug.

Ich rate Ihnen, baldmöglichst das für sie Zuständige Amt anzuschreiben, die Situation zu schildern und um Aufklärung zu bitten. Damit sind Sie auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Einfach "abmelden" würde ich Ihnen nicht empfehlen. Sollten sich die Wohnumstände Ihrer Tochter kurzfristig ändern, können Sie einfach Ihre Anfrage zurück ziehen und das in der Zwischenzeit ausgezahlte Kindergeld zurückzahlen. Bei einer Abmeldung muss ein neuer Antrag gestellt werden.

Ich hoffe, Ihre Frage umfassend beantwortet zu haben. Sollte dies nicht der Fall sein, nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfrageoption.

Mitfreundlichen Grüßen

Krueckemeyer
Rechtsanwalt


Bewertung des Fragestellers 29.09.2017 | 06:15


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Sehr gute Antwort ."
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 29.09.2017
5/5.0

Sehr gute Antwort .


ANTWORT VON

24 Bewertungen

Gebrüder-Lang-Straße 24
61169 Friedberg
Tel: 06031 160 4848
Web: ra-krueckemeyer.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Erbrecht, Reiserecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht