Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
142.049 Fragen, 59.692 Anwaltsbewertungen
450.863
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang  | 

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kfz-Gutachten


02.12.2004 13:32 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen



Sehr geehrte Damen und Herren,

anbei schildere ich Ihnen folgenden Sachverhalt.

Vor ca. 3 Wochen (07.11.04) war ich mit meiner Schwester auf einer Party..... Da sie was getrunken hatte, haben wir uns darauf geeinigt, das ich fahre. (Das Auto von meiner Schwester ist ein Firmenauto, sie hat auch eine Erklärung bei ihrem Arbeitgeber unterschrieben, dass sie das Auto ausschließlich nur für betriebliche Fahrten nutzen darf. Sie hatte das Auto aber trotzdem dabei). Ich habe darauf hin einen Autounfall verursacht (ich habe die volle Schuld am Autounfall, da ich dem anderen Auto die Vorfahrt genommen habe => Schuldeingeständnis habe ich auch vor Ort gemacht). Das Auto wurde anschließend durch den Abschelppdienst in die Autowerkstatt gefahren, da das Auto nicht mehr fahrbereit war. Am nächsten Tag haben wir die Firma von meiner Schwester informiert, die darauf gleich einen Gutachter beauftragt hat, den Schaden zu protokollieren (der Schaden wurde am 09.11.04 begutachtet). Am 18.11.04 wurde meine Schwester darüber informiert, dass das Auto bereits verkauft worden ist und wir am 19.11.04 zu einem Gespräch kommen sollen (mit ihrem Vorgesetzten). In diesem Gespräch wurde uns mitgeteilt, dass das Auto verkauft worden ist, da ein wirtschaftlicher Totalschaden eingetreten ist (Restwert vom Auto vor dem Unfall € 5.700,--, Reparaturkosten ca. € 4.000,--, Restwert vom Auto 1.700,--). Lt. Aussage von der Firma meiner Schwester übernimmt die Versicherung den Schaden (das Geld würde die Versicherung nur vorstrecken, da ansonsten der Beitragssatz der Versicherung steigen würde), aber wir müssten für den gesamten Schaden (+ Gutachten) an beiden Autos aufkommen.

Meine Fragen an Sie:

1. Besteht die Möglichkeit das Gutachten anzufechten? (Die Reparaturkosten sind ziemlich hoch und die Arbeitsstunden unglaubwürdig).
2. War es richtig das Firmenauto zu verkaufen ohne uns darüber zu informieren bzw. das Gutachten uns vorzulegen? Das Gutachten wurde uns erst nach Verkauf des Autos vorgelegt.
3. Haben wir ein Recht darauf, einen Nachweis anzufordern für wieviel € das Auto tatsächlich verkauft worden ist?

Für Ihre Bemühungen bedanke ich mich im voraus.
Sehr geehrter Anfragender,

der Schaden, der entstanden ist beläuft sich auf:

Restwert des Autos vor dem Unfall
+ Schaden an dem gegnerischen Fahrzeug
+ Kosten für das Gutachten
- Verkaufserlös


Selbstverständlich müssen Ihnen die einzelnen Schadenspositionen ggf. nachgewiesen werden. Dies gilt auch für den Verkaufserlös als Abzugsposten.

Die Reparaturkosten stellen bei dieser Berechnung gar keine Schadensposition dar. Sie waren nur maßgelbich bei der Entscheidung, ob der Wagen überhaupt repariert werden oder verkauft werden sollte.

Falls der Wagen zu einem Preis unter dem im Gutachten genannten Preis verkauft sein sollte, hätte Ihnen auf jeden Fall die Möglichkeit eingeräumt werden müssen, den Wagen zum Gutachtenwert selbst zu kaufen bzw. einen Käufer zu benennen. Sofern jedoch der Gutachtenwert erzielt wurde, müssten Sie nachweisen, dass der Gutachtenwert zu niedrig war und dass Sie auch einen höheren Verkaufspreis hätten erzielen können. Dieser Nachweis wird ohne das Auto nur schwer zu führen sein.

Ich hoffe, Ihnen mit diesen Antworten weiter geholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen
Kai Breuning
- Rechtsanwalt -
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 53867 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Spitzenmäßig!!! Sehr umfangreich, frisch und freundlich beantwortet. Besser geht nicht :-) ...
5,0/5,0
Sehr kompetente und schnelle Antwort. Tausend Dank für Ihre Hilfe ! ...
5,0/5,0
schnell und kompetent ...