Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
472.406
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kaufpreisminderung Gebrauchtwagen


06.12.2016 09:13 |
Preis: 40,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von



Sehr geehrte Damen und Herren,
Im August 16 erwarb ich von einem freien Gebrauchtwagenhändler einen BMW 320 D. Der Wagen ist BJ 2007 und hatte 135.000km gelaufen. Schon am Tag nachdem ich das Fahrzeug abgeholt hatte fielen mir Ölspritzer auf der Motorabdeckung auf. ich setze mich sofort mit dem Händler in Verbindung und konnte den Wagen noch am gleichen Tag in die Werkstatt bringen mit der der Händler zusammenarbetet. Der Händler hat keine eigene Werkstatt. Nach einer Woche konnte ich den Wagen wieder abholen. Es wurde laut Aussage der Werkstatt die Kurbelwellenentlüftung ?? erneuert.

In den folgenden Tagen zeigte sich, dass der Fehler nicht behoben war. Es waren immer noch Ölspritzer auf der Abdeckung. Da wir mit dem Auto in den Urlaub wollten, ging das Fahrzeug nochmals für 14 Tage in die Werkstatt. Als ich es abholte sagte der Meister, sie hätten noch Dichtungen erneuert und es müsste jetzt gut sein. ich könnte damit in den Urlaub fahren. Ich hatte persönlich den Eindruck, dass in der Werkstatt gar nichts gemacht wurde.

Auf der Urlaubsfahrt musste ich Öl nachfüllen. der Fehler bestand weiterhin. Der Wagen ging also nochmals in die Werkstatt. Mittlerweile war es Oktober und ich sagte dem Meister, dass meine Geduld in der Sache erschöpft sei und das es jetzt endlich klappen müßte mit der Reparatur. Diesmal wurde ein Ventil in der Ansaugbrücke erneuert. Mittlerweile war das Fahrzeug in 2,5 Monaten für vier Wochen in der Werkstatt. Bezahlt habe ich nichts dafür, schriftlich habe ich bezüglich der "Reparatur" auch nichts bekommen.

Mittlerweile hatte ich den Eindruck, dass der Wagen nicht mehr richtig zieht. Je kälter es wurde desto schlechter sprang er an. Er erreichte die Höchstgeschwindigkeit nicht mehr annährend. Eine Woche später gab der BC Meldung, dass eine Störung des Partikelfilters vorlag.

Ich wollte nicht mehr in die Werkstatt des Händlers, hatte kein Vertrauen mehr in sie und so brachte ich den Wagen in eine BMW Fachwerkstatt ohne den Händler davon in Kenntnis zu setzen.

Dort wurde der Partikelfilter gereinigt, die Glühkerzen plus Steuergerät erneuert. Des Weiteren wurde eine neue Ansaugbrücke eingebaut. Die Kosten hierfür betrugen 1800 € und wurden von uns beglichen.

Das Problem mit den Ölspritzern war behoben! Der Wagen hatte nun die volle Leistung, dass war zu spüren.

Den Partikelfilter und die Glühkerzen verbuche ich unter Verschleissteile, so teuer sie auch waren. Die Ansaugbrücke, die die Werkstatt des Händlers gleich hätte tauschen können und wahrscheinlich aich müssen, schlug bei der Rechnung von BMW mit 850 € zu Buche.

Den Vertrag wandeln kann ich ja schlecht, da wir jetzt schon 1800 Euro investiert haben und ich das Fahrzeug auch mag, es fährt jetzt ja auch sehr gut. Mich würde interessieren, ob ich eine Preisminderung geltend machen kann, obwohl ich den Wagen ohne den Händler davon in Kenntnis gesetzt zu haben, zu BMW gebracht habe.

Vielen Dank im Voraus
I
06.12.2016 | 11:27

Antwort

von


21 Bewertungen
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511/1222458
E-Mail:
Sehr geehrter Fragesteller,

grundsätzlich ist dem Verkäufer eine Frist zur Mängelbeseitigung zu setzen, bevor eine Minderung des Kaufpreises geltend gemacht werden kann.

Zwar gilt eine Nachbesserung als fehlgeschlagen, sofern Sie 2 mal fehlgeschlagen ist. Die fehlgeschlagenen Nachbesserungsversuche müssen sich jedoch nach Ansicht des Bundesgerichtshof hierbei auf den gleichen Mangel beziehen.

Hiernach könnten Sie nur dann die Reparaturkosten ersetzt verlangen, wenn es grundsätzlich derselbe Mangel ist, sprich die defekte Ansaugbrücke und das Ölleck in unmittelbarem Zusammenhang steht. Dies müssten Sie noch einmal mit Hilfe eines Sachverständigen klären, da die Rechtslage klar ist, es hierbei nur auf den technischen Aspekt ankommt.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da meine Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen.

Mit freundlichen Grüßen


Reiser, LL.M., MLE
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 06.12.2016 | 11:58

Sehr geehrter Herr Reiser,
der Wagen ist ja in erster Linie wegen den Ölspritzern in die BMW-Werkstatt gebracht worden und die Spritzer sind aktuell nicht mehr aufgetreten. Es ist doch somit davon auszugehen das der bestandene Mangel erst durch BMW beseitigt wurde. Wenn ich dies zugrunde lege,

kann ich dann, obwohl ich dem Händler nicht explizit eine Frist zur Nachbesserung gesetzt habe, der Händler aber dennoch drei mal die Chance hatte den Mangel zu beheben, eine Preisminderung gelten machen?

Ich danke Ihnen und verbleibe
mit freundlichen Grüßen

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 06.12.2016 | 12:24

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Nachfrage.

Dadurch, dass der Verkäufer wiederholt die Möglichkeit hatte, den Mangel im Wege der Nacherfüllung zu beseitigen, können Sie in dem von Ihnen geschilderten Fall den Kaufpreis mindern.

Dies gilt auch, wenn Sie dem Händler nicht explizit eine Frist zur Nachbesserung gesetzt haben.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall weitere rechtliche Hilfe brauchen sollten, schreiben Sie mich bitte direkt per E-Mail an, da diese Plattform nur eine einmalige Nachfrage erlaubt, ich Ihnen aber auch weiterhin bei kostenfreien Nachfragen zur Verfügung stehen möchte und meine Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen.

Über eine positive Bewertung würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Reiser, LL.M., MLE
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

21 Bewertungen

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511/1222458
Web:
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Zivilrecht, Verkehrsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Internet und Computerrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 58304 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Rasche und kompetente Antwort! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
sehr umfassende und hilfreiche ausfuehrungen, vielen dank. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Klare verständliche Antwort - und besonders sehr zeitnah. Danke! ...
FRAGESTELLER