Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
466.574
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kauf Aufkleber


| 28.12.2009 13:01 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen



Ich habe heute erfahren, als ich einen Brief mit 0.55 Cent Briefmarke erhalten habe das der Verkäufer mich meiner Ansicht nach betrogen hat. Ich habe den "Westbahnhof" Sticker erwartet als Einschreiben. Als ich mir die Auktion noch einmal angesehen habe sah ich dann weiter unten am Bildschirmrand die Hinweise. Für mich ist das Betrug. Kann ich da etwas unternehmen? Ich habe auch die Advocard.
Mit freundlichen Grüßen
Annekatrin Völker

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragestellerin,

aufgrund des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes beantworte ich Ihre Frage zusammenfassend wie folgt:

Bei einer Internetauktion zwischen Verbrauchern können zwar nicht die Maßstäbe angewendet werden, die zwischen einem Verbraucher und einem Unternehmer gelten. So hat der Käufer bei einem Vertrag zwischen Verbrauchern nicht generell die Möglichkeit, den Vertragsschluss zu widerrufen. Dennoch müssen sich auch hier die Vertragsparteien an die Grundsätze von Treu und Glauben halten. Dies hat der Verkäufer hier nicht getan. Die ganze Auktion ist so gestaltet, dass der Eindruck entstehen soll, dass hier der "Westbahnhof" des McDonald's Monopoly verkauft werden soll. Lediglich in winziger Schrift steht ganz unten, dass der Erhalt des Westbahnhofs nicht garantiert ist. Deswegen täuscht der Verkäufer durch die Gestaltung über den von ihm tatsächlich angebotenen Gegenstand. Es ist anzunehmen, dass er damit die Absicht hat, die Gebote in die Höhe zu treiben. Hierin ist aber ein Betrug zu sehen. Dies ergibt sich auch und vor allem daraus, dass ganz unten auf der Angebotsseite explizit steht, dass der Westbahnhof nicht garantiert ist, obwohl vorher zum einen das Bild des Westbahnhofs gezeigt wird und im übrigen Angebotstext sehr oft Westbahnhof steht. Nach dem klein geschriebenen Text könnte hier sogar von einem illegalen Glücksspiel ausgegangen werden.
Es ergeben sich nun zum einen zivilrechtliche, zum anderen strafrechtliche Folgen für den Verkäufer. Zivilrechtlich ist er grundsätzlich verpflichtet, den Westbahnhof zu liefern. Sollte ihm das nicht mehr möglich sein, so können Sie vom Vertrag zurück treten und vom Verkäufer Schadensersatz verlangen.
Strafrechtlich haben Sie die Möglichkeit, den Verkäufer wegen der oben genannten Straftaten anzuzeigen.

Der Verkäufer wird sich aller Wahrscheinlichkeit nach weigern, den Vertrag zu erfüllen oder Schadensersatz zu leisten. Deshalb rate ich Ihnen schon jetzt, die Sache durch einen Anwalt klären zu lassen. Gerne stehe ich hierfür zur Verfügung.

Ich hoffe, dass meine Antworten für Sie hilfreich gewesen sind und darf zusätzlich auf die kostenfreie Nachfragefunktion verweisen.


Mit freundlichen Grüßen

Florian Müller
(Rechtsanwalt)

Nachfrage vom Fragesteller 28.12.2009 | 15:15

Sehr geehrter Herr Müller,
gerne würde ich die Sache durch Sie klären lassen. Werde aber zuerst durch Anfragen an die Ebaymitlieder versuchen entweder die richtigen Sticker zu erhalten oder mein Geld zurckfordern.
Mit Freundlichen Grüßen
A. Völker

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 28.12.2009 | 15:28

Sehr geehrte Fragestellerin,

ich wünsche Ihnen viel Erfolg hierbei. Falls Sie dennoch eine Vertretung durch mich wünschen, nehmen Sie bitte mit mir Kontakt auf.

Mit freundlichen Grüßen

Florian Müller
(Rechtsanwalt)

Bewertung des Fragestellers 25.01.2010 | 20:39


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Bin sehr zufrieden mit der Beantwortung !"
FRAGESTELLER 25.01.2010 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 57121 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Hat mir gut geholfen ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
die fragen wurden beantwortet, lassen allerdings Spielraum für zweifel an der Belastbarkeit, zumal eine Änderung von Hausordnung bzw. teilungserklärung ins spiel gebracht wurde, was beides nicht möglich ist, weil ich diesbzgl. ... ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Die Antwort kam schnell und verständlich. Ich kann nun aktiv werden. Unbedingte Weiterempfehlung allein schon durch die schnelle Anwort. ...
FRAGESTELLER