Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
475.073
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kann man auch 2 mal eine bewährungsstrafe bekommen


13.11.2008 08:25 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht



hallo,

ich habe im mai eine bewährungsstrafe wegen betrug bekommen und stehe im dezember wieder vor gericht wegen unterschlagung.meine frage ist ,ob ich eine chance habe wieder eine bewährungsstrafe zu bekommen.habe auch schon früher geldstrafen bekommen die ich aber alle bezahlt habe.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich im Rahmen dieser Erstberatung wie folgt beantworten.

I. Es ist nicht ausgeschlossen, dass dieses Mal wiederum „nur“ eine Bewährungsstrafe gegen Sie ergehen wird. Für eine genaue Einschätzung wäre jedoch die Kenntnis des Akteninhalts sowie die weiteren Umstände der Tat(en) erforderlich.

Eine erneute Bewährungsstrafe käme auch unter Umständen dann in Betracht, wenn die Tat, wegen der Sie angeklagt sind, im Mai hätte mitabgeurteilt werden können, die Tat(en) also vor dem letzten Urteil begangen worden sind. Insoweit bitte ich um nähere Angaben.

II. Ansonsten ist es Sache des Tatrichters, Art und Dauer der Strafe fest zu legen. Dies geschieht aus dem Inbegriff der Hauptverhandlung, die naturgemäß an dieser Stelle nicht vorweggenommen werden kann.

III. Abschließend erlaube ich mir den Hinweis, dass man in Ihrem Fall prüfen sollte, ob Sie nicht Anspruch auf einen Pflichtverteidiger haben. Einerseits droht Ihnen natürlich diesmal eine Freiheitsstrafe, die nicht zur Bewährung ausgesetzt werden könnte. Daneben hätten Sie dann auch den Widerruf der alten Bewährungsstrafe zu fürchten, was nahe legt, dass man ihnen einen Pflichtverteidiger bestellt. Insoweit stehe auch ich Ihnen selbstverständlich für eine weitere Vertretung zur Verfügung. Gerne können Sie in dieser Sache Kontakt mit mir aufnehmen.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort geholfen zu haben.

--
Mit freundlichen Grüßen
St. Schmidt, LL.M.
Rechtsanwalt
--------------
Bleichstraße 1
33607 Bielefeld
Tel. 0521 / 16 35 30
Fax: 0521 / 16 41 48 6

Zweigstelle Düsseldorf
Pionierstraße 15
40215 Düsseldorf
Tel. 0211 / 69 54 76 16
Fax: 0211 / 69 54 76 15

E-Mail: schmidt@kanzlei-sas.de
WWW: http://www.kanzlei-sas.de
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 58904 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Alles verstanden und prima erklärt ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreich. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
schnell, klar und mit OLG-Urteilen belegt ...
FRAGESTELLER