Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
470.825
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kann Erbengemeinschaft den Erben im Erbschein bestimmen?


| 30.12.2011 22:06 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg, LL.M.



Guten Abend,

mein Vater ist vor 4 Wochen verstorben. Vom Notariat haben wir nun die Info bekommen, dass ein Erbschein ausgestellt wird, der sowohl meine Mutter als auch uns drei Kinder beinhaltet. Wir Kinder sind uns einig, dass meine Mutter allein im Erbschein genannt werden soll, da erst nach ihrem Ableben die Kinder über das Vermögen verfügen sollen. Es gibt kein Testament. Können wir Kinder formlos beantragen, dass nur meine Mutter genannt wird? Wir schlagen das Erbe nicht aus, aber es soll unserer Mutter erstmal zugeteilt werden.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes wie folgt beantworten möchte:


Es gibt kein Testament. Können wir Kinder formlos beantragen, dass nur meine Mutter genannt wird?

Nein, dies ist so nicht möglich.

Zwar kann ein Erbschein in der Weise beantragt werden, dass dieser nur das Erbrecht der Mutter aufweist. Diese muss von Ihrer Mutter alleine beantragt werden.

Der Erbschein wird aber den Anteil der Mutter am Nachlass bescheinigen, sodass allen klar wird, dass die Mutter keine Alleinerbin ist, sondern Miterbin.

Wenn die Kinder die Erbschaft nicht ausschlagen, kann ein Erbschein, die die Mutter als Alleinerbin aufweist, nicht erteilt werden, auch wenn Einigkeit zwischen den Miterben besteht, dass zunächst einmal nur die Mutter begünstigt sein soll.

Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben.
Mit freundlichen Grüßen

Ernesto Grueneberg, LL.M.
Abogado
Mitglied der Rechtsanwaltskammern Berlin & Madrid

Köthener Straße 44
10963 Berlin

info@kanzlei-potsdamerplatz.de
Tel.: 030 2318 5608
Fax.: 030 577 057 759
Bewertung des Fragestellers 01.01.2012 | 13:50


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 01.01.2012 4,4/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 57981 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnell und kompetent! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Fragen wurden zur vollsten Zufriedenheit, sehr verständlich und zeitnah beantwortet. Ich kann Herrn Reiser uneingeschränkt weiterempfehlen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke, das war sehr aufschlussreich und deshalb sehr lobenswert wie man es sich hier wünscht. Schnelle Reaktionszeit und fachlich versiert. Wo kann man sonst so präzise und rechtskundige Antworten erhalten? Frau Prochnow hat ... ...
FRAGESTELLER