Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
460.058
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

KFZ mit Kennzeichnen verkauft, aber der Käufer ist unbekannt


21.11.2008 21:57 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht



Hallo,
ich habe mein Auto einem Mann verkauft, kaufvertrag und alles war soweit o.k. Es war am Sonntag und der Käufer wollte das Auto sofort mitnehmen, also im Vertrag scheben wir dass, dass Auto wird mit Kennzeichen übernohmen und die Ummeldung folgt innerhalb nächste 3 tage.

Ab dem Abend sah ich der Mann nicht mehr. Das KFZ Brief ist bei mir, aber der Käufer nicht zu finden.

Die von Ihm angegebene Adresse stimmt nicht, habe ich sogar nachgeforscht.

KFZ Zulasungsstelle kann mir nicht viel helfen, KVZ versicherung verlangt von mir 200 euro für was nicht ganz verständliches...

Der Polizei will keine Anzeige wegen Betruges aufnehmen... Die Steuer laufen und ich bin Student und lebe mit 400,- Basis.
HILFE!!!!!!!
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

vielen Dank für Ihre Anfrage, diese möchte ich an Hand Ihrer Angaben hier zusammenfassend im Rahmen einer Erstberatung unter Beachtung Ihres Einsatzes wie folgt beantworten:


Ihre Frage betrifft Fragen des Kaufrechts (Autokauf, Autoverkauf), Fragen des Karaftfahrzeugbriefes als Schuldurkunde (entsprechende Anwendung § 952 BGB).

Als Verkäufer hätten Sie den Fahrzeugbrief, der als Schuldurkunde bzw. Nachweis des Eigentums am KfZ dient eigentlich an den Käufer herausgeben müssen (§ 433 BGB). Das ist Ihnen wegen der Falschangabe der Adresse des Käufers nicht möglich. Zudem ist der Käufer im Besitz der Nummernschilder.

Demnach gehen Behörden und wohl auch Vericherung davon aus, daß Sie noch Eigentümer des KfZ sind, und dieses demnach auch versichern müssen.

Einem Käufer ein KfZ mit Versicherung und Kennzeichn zu überlassen ist mehr riskant, gerade weil man nicht vorhersehen kann, ob und wann der Käufer das KfZ tatsächlich ummeldet.

Wichtige, umfangreiche Informationen finden Sie unter folgendem externen Link des ADAC:

http://www.adac.de/Recht_und_Rat/kauf_leasing_miete/gebrauchtwagenkauf/fehlende_ummeldung/default.asp?TL=2

Lesen Sie dort die letzten 4 Absätze, und befolgen Sie diese Hinweise.

Sie sollten umgehend eine Veräußerungsanzeige bei der Zulassungsstelle veranlassen, und versuchen dort das Fahrzeug ggf. Stillegen lassen. Sie sollten den Sachverhalt umgehend auch Ihrer Versicherung melden. Sie müssen unbedingt aktiv werden, denn aus dem Sachverhalt ergeben sich für Sie erhebliche Risiken.

Sollten Sie dazu anwaltliche Unterstützung benötigen, können Sie Sich gerne an meine Rechtsanwaltskanzlei in Weinheim wenden.


Ich hoffe, Ihren einen hilfreichen ersten Überblick verschafft zu haben. Für das entgegengebrachte Vertrauen bedanke ich mich recht herzlich.

Bitte beachten Sie, dass diese Beratung nicht eine umfassende Prüfung an Hand aller Unterlagen und gegebenfalls weiter Ermittlungen zum Sachverhalt ersetzen kann. Gerne weise ich darauf hin, dass Sie im die Möglichkeit haben eine kostenlose Nachfrage zu stellen.


Mit freundlichen Grüßen


Peter Lautenschläger
Rechtsanwalt und Diplom Jurist
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 55704 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Die Antwort kam schnell, war kurz und klar. ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Sehr schnelle und detaillierte Antwort. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Danke, genau was ich wissen wollte. ...
FRAGESTELLER