Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
141.984 Fragen, 59.645 Anwaltsbewertungen
450.713
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang  | 11 Anwälte online

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ist ein Erbschein notwendig?


06.10.2004 19:40 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

In einer Nachlaßsache verlangt eine Bank einen Erbschein, der ja auch nicht unerhebliche Kosten verursacht. Mehrere andere Banken haben auf die Vorlage eines solchen Erbscheines verzichtet, weil die Sachlage aufgrund eines Testamentes völlig eindeutig ist. Muss ein Erbschein vorgelegt werden?
06.10.2004 | 19:51

Antwort

von


2 Bewertungen
Sehr geehrter Fragesteller,

grundsätzlich ist kein Erbschein erforderlich, um sich als Erbe zu legitimieren, benötigt man diesen häufig.

In der Praxis stellt er aber, da er ein amtliches Zeugnis ist, ein sicheres Beweismittel dafür dar, dass derjenige, der als Erbe auftritt, auch (Mit-) Erbe ist. Dieser Nachweis ist in vielen Fällen überhaupt erst Voraussetzung dafür, dass Rechtsgeschäfte mit Dritten über das ererbte Vermögen abgewickelt werden können. So wird etwa eine Bank eine Verfügung über das Konto des Erblassers nur zulassen, wenn sie sicher sein kann, dass der als Erbe Auftretende auch wirklich Erbe ist.

Hat der Erbe ein Bankvollmacht auf den Todesfall des Erblassers, benötigt er für entsprechende Verfügungen keine weitere Legitimation, d.h. keinen Erbschein.

Sprechen Sie noch einmal mit der Bank, wenn die Sachlage tatsächlich eindeutig ist, wird sie ggf. auf die Vorlage des Erscheines verzichten.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort geholfen zu haben.

Für eine weitergehende Auskunft stehe ich Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

MfG

Michael Wieck
Rechtsanwalt


Anwaltskanzlei
Wieck Zimmermann & Koll.
Lavesstr. 79
30159 Hannover

Tel.: 0511-3577106
Fax: 0511-35771071



Nachfrage vom Fragesteller 06.10.2004 | 20:31

Der erste Satz ist zumindest mißverständlich. " ... grundsätzlich ist kein Erbschein erforderlich ... benötigt man diesen häufig." Liegt es also im Ermessenspielraum einer Bank, auf der Vorlage eines Erbscheines zu bestehen?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 17.12.2004 | 11:51

Letztendlich ja. Der Erbschein dient der Bank dazu, Ihre Berechtigung zu überprüfen, damit sie nicht Gefahr läuft, zweimal leisten zu müssen.

MfG

Michael Wieck
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

Hannover

2 Bewertungen
RECHTSGEBIETE
Erbrecht, Bankrecht, Steuerrecht, Stiftungsrecht, Immobilienrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 53827 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Wir waren mit dem Anwalt sehr zufrieden, die Auskunft hat uns sehr geholfen. ...
5,0/5,0
Ausführlich und verständlich. ...
5,0/5,0
Meine Frage wurde vollumfänglich, verständlich und schnell beantwortet. Bin sehr zufrieden. Danke! Mit freundlichen Grüßen ...