Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
472.864
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Internationales Sorgerecht, Kinder in die USA


25.07.2017 22:46 |
Preis: 51,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Folgender Sachverhalt:
ich habe zwei Töchter (6 und 10 Jahre), beide leben seit Ihrer Geburt in Deutschland. Beide Töchter haben die deutsche und amerikanische Staatsbürgerschaft. Die erste Tochter wurde außerehelich geboren, allerdings besteht das gemeinsame Sorgerecht durch Abgabe der Erklärung beim Jugendamt. Meine zweite Tochter wurde während der Ehe geboren. Die Ehe wurde in den USA auf Hawaii geschlossen. Die Mutter ist Amerikanerin und ich bin Deutscher.
Meine Frau geht nun mit den Kindern für ein Jahr nach Pittsburgh in den USA. Für dieses eine Jahr bin ich damit einverstanden.
Wir mussten bei der entsprechenden Schule (hier in Deutschland) einen Antrag stellen auf den ich handschriftlich folgendes geschrieben habe:
"Der Wohnsitz in Hamburg wird beibehalten, somit findet keine Abmeldung beim Einwohnermeldeamt statt. Der Auslandsbesuch endet spätestens zu Beginn des Schuljahres 18/19." Dies wurde von mir als auch meiner Frau unterschrieben, eine Kopie habe ich behalten.
Sollte meine Frau mir den Zugriff auf die Kinder verwehren, welche Möglichkeiten habe ich? Kann man sich vor Abreise in die USA in irgendeiner Weise absichern, dass ich weiterhin meine Kinder sehen kann? Hat das Schreiben an die Schulbehörde, dass der Auslandsbesuch spätestens mit dem Beginn des Schuljahres 18/19 endet, irgendeine rechtliche Auswirkung? Sollte meine Frau nach einem Jahr nicht mit den Kindern nach Deutschland kommen, könnte ich Anzeige erstatten (z.B. wegen Kindesentführung), und bei der nächsten Einreise nach Europa hätte meine Frau erhebliche Probleme?
25.07.2017 | 23:23

Antwort

von


802 Bewertungen
Karolinenstr. 8
33609 Bielefeld
Tel: 0521/178960
Web: www.ra-otto-bielefeld.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Guten Abend,

ich möchte Ihre Anfrage auf der Grundlage der dazu von Ihnen mitgeteilten Informationen wie folgt beantworten:

Da Sie zusammen mit der Kindesmutter das gemeinsame Sorgerecht haben, steht Ihnen auch gemeinsam die Entscheidung über den Aufenthaltsort der Kinder zu. Für die vereinbarte Zeit des Getrenntlebens (bis Schulbeginn 2018/2019) haben Sie mit Ihrer Frau ein Einvernehmen i.S.d. § 1687 BGB hergestellt.

Dieses Einvernehmen endet zum vereinbarten Zeitpunkt.

Sofern Ihre Frau dann nicht mit den Kindern wieder zurückkommt, können Sie beim zuständigen Familiengericht eine Regelung über das Aufenthaltsbestimmungsrecht erwirken.

Sie können parallel dazu auch Strafanzeige wegen Kindesentziehung (§ 235 StGB) erstatten, was dazu führen kann, dass im Wege der Amtshilfe in den USA entsprechende Ermittlungen durchgeführt werden.

In diesem Zusammenhang ist das Schreiben an die Schulbehörde mit Ihrem handschriftlichen Vermerk auf jeden Fall von erheblicher Bedeutung, dokumentiert es doch die Befristung des erzielten Einvernehmens mit Ihrer Frau. Zumindest ist es ein bedeutsames Indiz.

Letzte Sicherheit im Vorfeld werden Sie allerdings nicht erreichen können, zumal derzeit Ihre Befürchtungen ja boch theoretischer Natur sind.

Sollten Sie allerdings konkrete Anhaltspunkte dafür haben, dass Ihre Frau Ihnen die Kinder vorenthalten wird, oder dass die Mitnahme der Kinder in die USA zu unlauteren Zwecken erfolgen soll, besteht die Möglichkeit, die erzielte Einigung anzufechten und eine Entscheidung des Familiengerichts erwirken, die den Aufenthalt der Kinder in Ihrem Sinn regelt.

Derartige Anträge können allerdings nicht auf bloße Vermutungen oder Befürchtungen gestützt werden, sondern bedürfen konkreter Anhaltspunkte.


Mit freundlichen Grüßen


Nachfrage vom Fragesteller 27.07.2017 | 01:18

Eine Frage noch:
Unsere Ehe wurde in den USA geschlossen. Wird diese auch in Deutschland anerkannt. Wir haben die Ehe bis heute nicht in Deutschland anerkennen lassen. Kann man die Anerkennung rückwirkend abgeben. Dies ist gerade interessant, da unser zweites Kind während der Ehe geboren wurde und ich immer dachte, dass durch unsere amerikanische Ehe automatisch auch das gemeinsame Sorgerecht in Deutschland vorhanden ist. Ist dies so?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 27.07.2017 | 07:09

Guten Morgen,

bitte stellen Sie die Fragen zur Anerkennung der in den USA geschlossenen Ehe in einer gesonderten Anfrage. Dabei handelt es sich nicht um Nachfragen zu dem Komplex des vorübergehenden Auslandsaufenthaltes der Kinder.

Mit freundlichen Grüßen

ANTWORT VON

802 Bewertungen

Karolinenstr. 8
33609 Bielefeld
Tel: 0521/178960
Web: www.ra-otto-bielefeld.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Miet und Pachtrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 58398 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Trotz für mich ungünstiger Prognose war die Antwort sehr hilfreich und verständlich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Einfach Spitze! Sehr kompetent... Immer wieder...! ...
FRAGESTELLER
4,2/5,0
Vielen Dank für Ihre Einschätzung meiner Situation. Ihre Beurteilung hat mir sehr geholfen. Der Vermieter (Wohngenossenschaft) ist stark zurück gerudert. Wir entfernen nur noch Tapteten in einem Raum anstatt in 3 Räumen :-) ...
FRAGESTELLER