Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
472.339
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Insolvenzverfahren / Forderung wird durch Insolvenzverwalter bestritten


03.12.2013 11:58 |
Preis: ***,00 € |

Insolvenzrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler


Zusammenfassung: Im Fall der Einreichung eines Prozesskostenhilfeantrags fällt eine Gebühr von 1,0 aus dem Gegenstandswert gemäß Ziffer 3335 VV RVG an, die im Fall der Abweisung mangels Bedürftigkeit oder Erfolgaussichten vom Antragssteller zu tragen ist.


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich suche einen Rechtsanwalt, welcher auf der Basis von PROZESSKOSTENHILFE eine Klage auf Feststellung eines Zahlungsanspruches dem Grunde nach beim Amtsgericht Bonn gegen den Insolvenzverwalter einreicht. Ich bin selbst Geschädigter des Unternehmens, weil der Lebenspartner der Geschäftsführerin sich für eine nicht nachvollziehbare Tätigkeit ein Projekthonorar i.H.v. 16.800,00€ genehmigt hatte, sich geschäftsschädigend verhalten hat und falsche oder nicht existierende Forderungen als Schulden im Insolvenzantrag ausgewiesen hat, was letztendlich die Insolvenz verursachte.

Als Generalbevollmächtigter der insolventen "Health Media Award UG" war ich nach § 181 BGB befreit. Vor diesem Hintergrund habe ich selbst mit dem Unternehmen einen Honorarvertrag geschlossen und meine Rechnungen für die Tätigkeiten der Jahre 2012 bis 2013 beim Insolvenzverwalter angemeldet. Da ich 2012 und 2013 gemäss Vertrag berechtigt war, Vorschüsse vom Geschäftskonto mittel EC-Karte abzuheben, wurde in den Rechnungen vermerkt, dass die bereits enthaltenen Zahlungen mit dem Rechnungsbetrag verrechnet werden. Auch sah der Vertrag vor, dass das Honorar "gestundet" werden konnte um die Wirtschaftlichkeit der Untenehmung zu gewährleisten.
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Gerne bin ich bereit, die gewünschte Klage einzureichen und einen Prozesskostenhilfeantrag zu stellen oder aber zunächst nur einen Prozesskostenantrag zu stellen. Ich weise jedoch darauf hin, dass bei fehlender Bedürftigkeit Ihrerseits bzw. fehlenden Erfolgaussichten die Möglichkeit besteht, dass Ihr Antrag abgewiesen wird. In diesem Fall würde jedenfalls eine Gebühr gemäß Ziffer 3335 VV des Rechtsnwaltsvergütungsgesetzes in Höhe von 1,0 aus dem Gegenstandswert der Klage anfallen, die von Ihnen zu tragen wäre.

Ich habe auch spontan Zweifel daran, ob eine Feststellungsklage "dem Grunde nach" möglich ist. Vermutlich müsste diese beziffert werden. Aber dies ist ja aktuell nicht Gegenstand Ihrer Frage.

Zudem würden aller Voraussicht nach selbst im Fall der Beiordnung die Fahrtkosten nicht übernommen, die von meiner Kanzlei aus nach Bonn erfahrungsgemäß ca. EUR 70,00 pro Termin betragen. Sie sehen also, ganz ohne Zahlungen Ihrerseits wird es nicht gehen, wobei ich grundsätzlich bereit bin, eine Ratenzahlung einzuräumen.

Sie können mir bei Interesse gerne an die unten angegeben Kontaktdaten die Unterlagen zuschicken oder auch einen Termin vereinbaren.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Elke Scheibeler, Rechtsanwältin
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 58304 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Rasche und kompetente Antwort! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
sehr umfassende und hilfreiche ausfuehrungen, vielen dank. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Klare verständliche Antwort - und besonders sehr zeitnah. Danke! ...
FRAGESTELLER