Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
475.124
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Immobilienverkauf Steuergerät für BUS System versehentlich entsorgt


| 15.11.2014 11:52 |
Preis: ***,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Bohle



Hallo, ich habe im Februar diesen Jahres eine Immobilie verkauft. Diese hat eine spezielle Elektroinstallation (BUS-System), d.h. alles ist programmierbar. In einem Raum ist ein kleiner Monitor eingebaut, mit dem spezielle Beleuchtungsszenen geschaltet werden können. Dieser Monitor ist über meinen PC programmiert worden, an dem ein kleines externes Gerät angeschlossen war, das mit dem BUS System und dem eingebauten Monitor kommuniziert.
Wie sich jetzt herausstellte habe ich beim Auszug dieses kleine Gerät entsorgt. Der eingebaute Monitor ist nun nicht funktionsfähig. Eine Neuanschaffung und Neuprogrammierung dieses Gerätes würde 1700,-€ kosten. Der neue Hausbesitzer fordert nun von mir diese Kosten zu tragen.
Zur Erklärung: Die gesamte Haustechnik funktioniert auch ohne dieses Steuerelement, es ist lediglich eine kleine Spielerei.
Bin ich verpflichtet die Kosten zu tragen?

Vielen Dank

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,


die Kosten (wenn diese in der Höhe angemessen sind) werden Sie zu tragen haben.


Auch wenn es "nur" eine Spielerei ist, fehlt dieses Teil und die Anlage (Monitor) ist so nicht funktionstüchtig.

Dieses stellt einen Sachmangel nach § 434 BGB dar und der Käufer hat nach § 437 BGB Anspruch auf Kostenübernahme, wenn Sie ihm nicht das fehlende Gerät nachliefern.


Bitte bedenken Sie inmal den umgekehrten Fall: Sie kaufen ein Haus und der (auch) dazugehörige Monitor ist ohne ein mitgekauftes Gerät funktionsuntüchtig. Auf was würden Sie bestehen?

Also: Sie werden die Kosten tragen müssen.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg
Bewertung des Fragestellers 17.11.2014 | 20:51


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
Sehr geehrter Ratsuchender, wenn Ihnen offenbar schon keine Nachfrage einfällt, ist eine unterdurchschnittliche Bewertung (gemessen an der Durchschnittsbewertung von 4,62 auf der Startseite) wenig nachvollziehbar. ... MfG RA Thomas Bohle, Oldenburg
FRAGESTELLER 17.11.2014 4,2/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 58904 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Alles verstanden und prima erklärt ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreich. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
schnell, klar und mit OLG-Urteilen belegt ...
FRAGESTELLER