Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
476.421
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Identitätsdiebstahl/Urkundenfälschung ?


08.10.2017 16:15 |
Preis: 43,00 € |

Inkasso, Mahnungen


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Sehr geehrte Damen und Herren,

vor einigen Wochen erhielt ich einen Anruf einer Bank die mir mitteilten das mein Dispo umhegend gekündigt werden muss da ich einen Schufaeintrag habe und das Inkassobüro sich mit den im Verbindung gesetzt hat. Ich wusste nichts von einem Schufaeintrag und habe all meine Schulden bis dato immer abbezahlt was meine Bank auch bestätigen kann. Nach langen Recherchen haben wir rausgefunden das die Frau meines Bruders bei einem Versandhaus vor ca. 1/2 Jahren Wäre über meinem Namen bestellt hat. Anzumerken ist das sie ihre Adresse benutzt hat in der ich auch nicht wohne und eine E-Mail benutzt hat die ich auch nicht kenne. Die ganzen Mahnungen hat sie ignoriert. Aus Angst vor einen negativen Eintrag habe ich den Betrag gezahlt. Dennoch habe ich einen negativen Schufaeintrag obwohl ich nichts dafür kann? Kann man da eine Anzeige erstatten? Ich war schon bei der Polizei und die meinten man kann da nicht viel machen was ich überhaupt nicht nachvollziehen kann. Meine Schwägerin bestellt über meinen Namen mit falscher Adresse und E-Mail übers Internet Ware und zahlt nicht und nun muss ich dafür büßen.

Für eine Antwort wäre ich Ihnen sehr sehr dankbar.

Freundliche Grüße
S.H.
08.10.2017 | 16:59

Antwort

von


1615 Bewertungen
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26726
Web: www.rechtsanwalt-bohle.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrte Ratsuchende,


auch wenn Ihre Zahlung wenig hilfreich gewesen ist, ist die Auskunft des Polizeibeamten wenig nachvollziehbar.

Sicherlich können und sollten Sie Strafanzeige stellen, da Sie hier durch Ihre Schwägerin geschädigt worden sind. Zudem werden Sie die Klarstellung für die Schufa benötigen.


Denn diese unrichtige Eintragung bei der Schufa können Sie dann bei der Schufa löschen lassen, was sich aus § 35 BDSG ergibt.

Voraussetzung ist aber, dass es eben unstreitig unrichtige Angaben sind, wofür die schriftliche Erklärung der Schwägerin notwendig ist. Liegt diese vor, muss die Schufa dann den Eintrag löschen.

Zivilrechtlich haben Sie dann gegen Ihre Schwägerin auch Schadenersatzansprüche für all die Schäden, die Ihnen aufgrund dieser falschen Schufa-Eintragung entschanden sind.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg


Nachfrage vom Fragesteller 08.10.2017 | 20:07

Sehr geehrter Herr Bohle,

herzlichen Dank für die schnelle Rückmeldung. Sie haben mir definitiv weitergeholfen.

Meine Angst nun ist das meine Schwägerin es wahrscheinlich nicht zugeben wird...zumal ich korrigieren muss das sie dann die Überweisung an das Inkassobüro getätigt hat nachdem ich sie zur Rede gestellt habe. Eine Kopie der Überweisung liegt vor. Könnte man das per Internet-IP dennoch nachweisen oder im Warenhaus anrufen und denen Bescheid geben? Sollte ich lieber einen Anwalt nehmen der mich da unterstützt oder direkt Strafanzeige bei der Polizei erstatten?

Ich danke Ihnen im Voraus für die Mühen.

Freundliche Grüße

S.H.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 08.10.2017 | 20:14

Sehr geehrte Ratsuchende,


sicherlich könnten Sie beim Warenhaus anrufen und es dort richtig stellen.


Ob die IP-Adresse noch weiter verfolgt werden kann, lässt sich so nicht abschließend beurteilen, da dazu alle genauen Daten fehlen; grundsätzlich ist das aber möglich.


Sie brauchen für die Anzeige keinen Rechtsanwalt; das können Sie bei der Polizei oder auch bei der Staatsanwaltschaft selbst ohne anwaltliche Hilfe machen.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg

ANTWORT VON

1615 Bewertungen

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26726
Web: www.rechtsanwalt-bohle.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Zivilrecht, Baurecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59201 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde in kürzester Zeit zufriedenstellend beantwortet. Eine Nachfrage meinerseits wurde ebenfalls schnell und in mir verständlicher Sprache ausschöpfend beantwortet. Ich habe als Nichtjurist den Eindruck dass man ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke für die klare, schnelle Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Kurz pregnant auf den Punkt. So soll es sein. ...
FRAGESTELLER