Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
475.281
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Hohe Handwerkerrechnung


| 26.11.2008 17:28 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Michael Böhler



Sehr geehrte Anwälte,
wir habe folgendes Problem:
Aufgrund eines Leitungswasserschadens haben wir einen Klempner benachrichtigt. Der war um ein Uhr da und stellte innerhalb von 10 Minuten fest, dass der Anschlusshahn unserer Spülmaschine defekt ist. Da er keinen Hahn im Auto hatte, fuhr er wieder los (Stadtnähe: 10km). Um drei erschien er wieder und baute den Hahn ein (Arbeitszeit ca. 20 Minuten). Nun hat er uns zweieinhalb Stunden Arbeitszeit berechnet (die Rechnung beträgt 155 Euro, der Hahn kostet 20 Euro). Auf unsere Nachfrage teilte uns die Firma mit, dass Einkaufszeiten grundsätzlich dem Kunden als Arbeitszeit berechnet werden. Als wir anmerkten, dass die Einkaufzeit von zwei Stunden übertrieben lang sei wurde einfach aufgelegt. Was sollen wir jetzt tun?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Schilderung summarisch gerne wie folgt beantworte:

Im Hinblick auf die in der Tat übertrieben lang erscheinende Einkaufszeit sollten Sie den Handwerksbetrieb schriftlich dazu auffordern, die Rechnung innerhalb einer angemessenen Frist von 10 Tagen zu überprüfen und androhen, diese ansonsten der zuständigen Handwerkskammer vorzulegen. Sollte keine Korrektur erfolgen, scheuen Sie nicht davor zurück, diesen Schritt umzusetzen. Dort gibt es Ombudsmänner, die bei Streitigkeiten über Rechnungen vermitteln können.

In einem etwaigen Rechtsstreit müsste die Gegenseite beweisen, dass der Einkauf tatsächlich den berechneten Zeitraum dauerte.

Ich hoffe, ich konnten Ihnen weiterhelfen. Bei Bedarf stelle SIe gerne eine kostenlose Nachfrage.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Böhler
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 27.11.2008 | 06:43

Hallo Herr Böhler,
vielen Dank für Ihre Antwort. Leider haben wir bei dem Handwerker kurz nach seiner Arbeit den Bogen mit den aufgelisteten Tätigkeiten unterschrieben und sind erst beim Erhalt der Rechnung über seine lange Shoppintour gestolpert. Können wir trotzdem anfechten?
Viele Grüße

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 27.11.2008 | 09:57

Sehr geehrte Ratsuchende,

Ihre Nachfrage beantworte ich gerne wie folgt: Sie sollten den von mir beschriebenen Weg dennoch einschlagen und sich zunächst mit dem Betrieb direkt und dann ggf. mit der Handwerkskammer in Verbindung setzen. Selbst wenn Sie eine Position "Einkauf" dem Grundsatz nach gebilligt haben, überraschen 2 1/2 Stunden hierfür dennoch - eine abschließende Beurteilung ist erst nach Ansicht des Bogens möglich.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Böhler
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 29.11.2008 | 06:57


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 29.11.2008 4,6/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 58972 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Kommunikation mit Herrn Hellmich war für mich sehr angenehm. Fragen wurden zur Zufriedenheit beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine beachtenswert gute Antwort! Perfekt formuliert, mit vielen Inhalten und ausführlicher Erklärung. Danke vielmals! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ausgezeichnet!!! ...
FRAGESTELLER