Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
476.612
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Hausboot auf eigenem See im Außenbereich


27.09.2017 19:17 |
Preis: 100,00 € |

Baurecht, Architektenrecht


Beantwortet von



Sehr geehrte Damen und Herren,
ich beabsichtige in Bayern eine ehemalige Kiesgrube mit knapp zwei Hektar Größe zu erwerben.
Das Objekt ist kpl. umzäunt, liegt im Außenbereich und wird als Freizeitgrundstück und Angelgewässer verkauft.
Es ist lediglich mit einer spartanischen Hütte mit ca. 8qm bebaut. Dies ist unbefriedigend, da ich am Wochenende oder Urlaub auf dem Grundstück übernachten möchte.
Eine größere Hütte oder ein Ferienhaus wird wegen der Außenbereichslage sicher nicht genehmigt.
Auch das Aufstellen eines Wohnwagens ist problematisch.
Entweder ist das Aufstellen an sich bau-genehmigungspflichtig, da der Wohnwagen fest auf dem Boden steht und regelmäßig genutzt wird, oder der Wohnwagen benötigt einen Stellplatz, der auch wieder genehmigungspflichtig ist.
Wie ist die Rechtslage jedoch, wenn ich auf einem eigenen See ein Boot zu Wasser lasse.
Ein Boot schwimmt und ist nicht mit der Erde verbunden.
Hausboote bis 15m Länge haben eine Sportbootzulassung, werden also als Boot eingestuft.
Das Hausboot (oder Hausfloß, da ich keine Motorisierung benötige) könnte für mich jedoch den Wohnwagen oder das Ferienhaus ersetzen.
27.09.2017 | 21:34

Antwort

von


95 Bewertungen
Mainzer Str. 116
66121 Saarbrücken
Tel: 0681-40141116
Web: www.schroeder-anwaltskanzlei.de
E-Mail:
Sehr geehrter Fragesteller,

ich fürchte, dieser "Trick" wird Ihnen nicht in der erhofften Weise helfen. Ein Hausboot in einer Größenordnung, das Ihnen ein festes Gebäude ersetzen könnte, werden Sie so nicht genehmigungsfrei installieren können.

Sie entkommen der Baugenehmigungsbedürftigkeit nicht mit einem Hausboot, dass dauerhaft festgemacht wird. Denn nach der Rechtsprechung sind auch Boote, die eine feste Verbindung mit dem Ufer haben, bauliche Anlagen im Sinne von § 29 BauGB und im Sinne des Bauordnungsrechtes. Ein solches Boot unterliegt dann den gleichen Regeln wie ein Gebäude.

Anders könnte man das nur werten, wenn Ihr Boot lediglich an einem Anleger vertäut würde, um jederzeit fahrbereit wieder ablegen zu können. Um das glaubhaft darzustellen, müssten Sie also ein motorisiertes Boot wählen und dieses einsatzbereit halten. Dass Sie mit einem größeren Boot auf dem 2 Hektar kleinen Gewässer Ausflüge unternehmen wollen, ist freilich schwer glaubhaft zu machen.

Unbenommen bleibt Ihnen aber sicherlich, ein Boot mit Koje, auch ein größeres, auf dem Gewässer fahrbereit zu halten und dort auch zu übernachten.

Ich bedaure, Ihnen keine günstigere Auskunft erteilen zu können.

Mit besten Grüßen


Rechtsanwalt Martin Schröder

Nachfrage vom Fragesteller 28.09.2017 | 07:35

Sehr geehrter Herr Schröder,
vielen Dank für Ihre Antwort.
Dass feste Liegeplätze für meist größere Hausboote genehmigungspflichtig sind, ist mir klar.
Kleinere Hausboote, die als Sportboot zugelassen sind, können im freien Wasser, ohne Verbindung zum Land, geankert werden.
Die Bordversorgung (Strom, Heizung, Wasser, Abwasser) ist ebenfalls autark.
Kann ich ein solches Boot genehmigungsfrei im See, ohne Verbindung zum Land, ankern?
Der Zutritt erfolgt dann mit einem Dingi.
Das Boot würde ich zum angeln nutzen (was ja auch glaubhaft ist, um den ganzen See beangeln zu können) und auch zum Übernachten.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 28.09.2017 | 08:09

Ja, ich denke, unter diesen Umständen sind Sie baugenehmigungsfrei. Eine Ankerkette genügt nicht für die feste Verbindung mit dem Grund, der für eine bauliche Anlage Voraussetzung ist.

Mit besten Grüßen

ANTWORT VON

95 Bewertungen

Mainzer Str. 116
66121 Saarbrücken
Tel: 0681-40141116
Web: www.schroeder-anwaltskanzlei.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Verwaltungsrecht, Wohnungseigentumsrecht, Baurecht, Zivilrecht, Vertragsrecht, Versicherungsrecht, Strafrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59256 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
In dem von mir vorgetragene Fall waren unterschiedliche Zusammenhänge zu bedenken. Herr Rechtsanwalt Henning hat den Kern der Problematik treffend zusammengefasst, detailliert beantwortet, Unwägbarkeiten für den Fall eines ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Absolut verständlich, ich danke Ihnen sehr Frau True- Bohle! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr verständlich und guten Rat gegeben. Empfehlung. ...
FRAGESTELLER