Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
466.191
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Hanseatic zahlt Bearbeitungsgebühren nicht korrekt zurück


12.12.2014 13:22 |
Preis: ***,00 € |

Kredite


Beantwortet von

Rechtsanwalt Steffan Schwerin



Guten Tag,

ich habe entsprechend einem Musterschreiben, siehe hier:

https://www.wbs-law.de/wp-content/uploads/2014/10/Muster-Bearbeitungsgeb%C3%BChren.docx

die Hanseatic Bank aufgefordert die Bearbeitungsgebühren eines Kredits zurückzuzahlen.
Das ist auch passiert. Aber in der Form, dass die Bank ein Schreiben geschickt hat und darauf hinweist dass sie eine Gutschrift von XXXX (wurde nicht weiter aufgeschlüsselt, vermutlich Bearbeitungsgebühr plus Zinsen) dem Kreditkonto gutgeschrieben mit der Ergänzung dass sich dadurch der Rückzahlungsbetrag jedoch nicht die Rate vermindert.

Ich habe aber eine andere Rechtsauffassung:
Die Bearbeitungsgebühr wurde damals innerhalb des Kreditrahmens mitfinanziert. Also Auszahlung= Kreditbetrag abzgl. Bearbeitungsgebühr. Kann ich nicht fordern, dass mir der Betrag überwiesen wird? Kann die Bank entscheiden statt den Betrag zu überweisen ihn dem Kreditkonto gutzuschreiben?

Hinweis: Kredit wird seit 2009 immer vollständig bedient.

Vielen Dank!


Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

In der Tat ist das Vorgehen der Bank nicht korrekt.

Das Geld kann entweder ausgezahlt werden - so wie gefordert.

Oder die Bank kann es auf den laufenden Kredit verrechnen, mit der Folge, dass die Raten anzupassen sind.

Sie sollten der Bank schriftlich mitteilen, dass Sie dem Vorgehen so widersprechen und Auszahlung des Geldes verlangen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 57042 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde in sehr kurzer Zeit sehr präzise beantwortet. Das hilft mir gewaltig bei der Entscheidung zur weiteren Verfahrensweise. Eine Nachfrage war nicht nötig und ich fühle mich durch die Antwort wirklich sehr gut ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort von Herrn Raab hat mir sehr geholfen! Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis! Ich hatte den Eindruck, eine sehr persönliche Beratung zu bekommen! Danke vielmals! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Anwalt hat den Sachstand richtig verstand und hat dementsprechend geantwortet und Argumentiert ...
FRAGESTELLER