Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
466.191
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Gültigkeit des Mietvertrages trotz frühzeitigem Einzug?


19.12.2009 12:15 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Jeremias Mameghani



folgendes problem:

ich habe mein haus zum 01.12.2009 vermietet.

habe den mietern erlaubt im november das haus zu streichen bzw. tapezieren.

nun sind die mieter bereits in der KW 47 eingezogen, ohne mir bescheid zu geben bzw. zu fragen ob es in ordnung ist.

ist mein mietvertrag nun noch gültig oder ist er durch den vorzeitigen einzug ungültig. was kann ich tun?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Ratsuchende,

ich bedanke mich für die eingestellte Frage, die ich Ihnen aufgrund des geschilderten Sachverhalts gerne wie folgt beantworten möchte:

Der Mietvertrag ist unabhängig von dem frühzeitigen Einzug gültig. Ich gehe nicht davon aus, dass Sie eine anderslautende Klausel vereinbart haben. Sie können aber für die Zeit vor Beginn des im Vertrag vorgesehenen Zeitpunktes bzgl. des Anfangs des Mietverhältnisses eine sog. "Nutzungsentschädigung" verlangen. Sie sollten die Mieter diesbezüglich zur Zahlung binnen zwei Wochen auffordern.

Ich hoffe, dass ich Ihnen eine erste Orientierung geben konnte. Bitte nutzen Sie ggf. die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen

RA Jeremias Mameghani

Rechtsanwälte Vogt
Bolkerstr.69
40213 Düsseldorf
Tel. 0211/133981
Fax. 0211/324021

Nachfrage vom Fragesteller 19.12.2009 | 13:04

es kann nicht sein, dass der mieter ohne ankündigung vor beginn der mietzeit einzieht. der mieter bemängelt ausserdem, dass ein fenster nicht richtig funktioniert, bei mir haben ALLE fenster einwandfrei funktioniert, wer muss nun dafür aufkommen? ich kann eine eidestattliche erklärung abegeben, dass das fenster in ordnung war.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 19.12.2009 | 14:10

Sehr geehrte Ratsuchende,

der Mieter darf die Meitsache nicht ohne Ihre Einwilligung vorab nutzen. Tut er dies gleichwohl, so schuldet er eine Nutzungsentschädigung. Unterbinden könnten Sie dies nur durch einen gerichtlichen Titel.

Sofern ein Fenster nicht richtig funktioniert, haben Sie dies ab Mietbeginn zu beheben, sofern der Mieter dies nicht zu vertreten hat.Ist der Defekt jedoch auf ein Verschulden des Mieters zurück zu führen, muss er den Mangel beheben. Sofern die Fenster noch in Ordnung gewesen sind müssten Sie dies jedoch im Zweifel darlegen.

Gerne stehe ich Ihnen noch per Mail zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

RA J.Mameghani

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 57042 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde in sehr kurzer Zeit sehr präzise beantwortet. Das hilft mir gewaltig bei der Entscheidung zur weiteren Verfahrensweise. Eine Nachfrage war nicht nötig und ich fühle mich durch die Antwort wirklich sehr gut ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort von Herrn Raab hat mir sehr geholfen! Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis! Ich hatte den Eindruck, eine sehr persönliche Beratung zu bekommen! Danke vielmals! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Anwalt hat den Sachstand richtig verstand und hat dementsprechend geantwortet und Argumentiert ...
FRAGESTELLER