Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
468.089
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Grundstücksverbot / durch Vermieter


04.06.2017 14:30 |
Preis: 25,00 € |

Sozialrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Guten Tag,

Der Vermieter meiner Eltern möchte mir, wegen eines Streites verbieten, dass Grundstück zu betreten. Um jedoch meine Eltern zu besuchen, muss ich zwangsläufig ein Stück des Grundstückes benutzten.
Soweit ich weis, darf er mir den Besuch bei meinen Eltern nicht untersagen, da diese in Ihrem Haus das Haustecht haben.

Ich würde mich gern rechtlich absichern und freue mich über eine Antwort von Ihnen!

Mit freundlichen Grüßen
04.06.2017 | 15:17

Antwort

von


597 Bewertungen
Wambeler Str. 33
44145 Dortmund
Tel: 0231 / 13 7534 22
Web: ra-fork.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre rechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworte:



Frage 1:
"Grundstücksverbot / durch Vermieter"


Der Vermieter kann Ihnen das Betreten grundsätzlich nicht verwehren, wenn die Mietwohnung mit dem Grundstück derart zusammenhängt, dass Mieter und Besucher des Mieters dieses notwendigerweise betreten müssen. Das gilt jedenfalls dann, wenn es keine weiteren Mitmieter vor Ort gibt.

Wenn es hingegen Mitmieter gibt oder gar der Vermieter vor Ort wohnen sollte, dann wird es darauf ankommen aus welchem Grunde das Hausverbot erteilt wurde. Ein solches Hausverbot kann aber regelmäßig nur bei Vorliegen ganz besonderer Umstände Bestand haben. Dazu wäre es nötig, den Grund für das ausgesprochene Hausverbot zu erfahren.

Dabei kann ein Hausverbot gegen einen Besucher des Mieters durchaus dann wirksam sein je mehr sich der Besucher durch sein gezeigtes Verhalten von dem entfernt hat, was man von einem vernünftig denkenden Durchschnittsbürger bei einem solchen Besuch erwarten dürfte.



Mit freundlichen Grüßen aus Dortmund

Raphael Fork
-Rechtsanwalt-


Rechtsanwalt Raphael Fork

ANTWORT VON

597 Bewertungen

Wambeler Str. 33
44145 Dortmund
Tel: 0231 / 13 7534 22
Web: ra-fork.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Sozialrecht, Arbeitsrecht, Zivilrecht, Verwaltungsrecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 57419 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Herr RA Park hat meine Frage sehr ausführlich und professionell beantwortet! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
War sehr zufrieden mit der genialen Erklärung und auch der verständlichen Ausdrucksweise. Besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke für die konkrete, zeitnahe Bearbeitung am gleichen Abend. Jederzeit wieder! Besten Dank. MfG PH ...
FRAGESTELLER