Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
476.421
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Grundstücksanteile verkaufen


| 09.10.2017 19:23 |
Preis: 57,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Guten Tag
Meine Mutter besitzt anteilig (50/50) mit einer anderen Partei ein Grundstück welches als Zufahrtstraße zu unseren Wohngrundstücken genutzt wird. Nun hat die andere Partei ihr Wohngrundstück verkauft und auch ihre Hälfte der Zufahrtsstraße.
Meine Frage ist: kann die andere Partei einfach so ihre Hälfte des Grundstücks, welches als Straße genutzt wird verkaufen ohne uns zu fragen?
Mit freundlichen Grüßen
09.10.2017 | 20:22

Antwort

von


1615 Bewertungen
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26726
Web: www.rechtsanwalt-bohle.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Ratsuchender,


sofern es keine grundbuchrechtlich abgesichte Rechte für Sie gibt, lautet die Antwort schlicht: Ja.


Der (Mit-)Eigentümer muss Sie nicht fragen, informieren oder gar um Erlaubnis bitten. Auch das gewohnheitsmäßige Befahren des Grundstück und die Nutzung als Zuwegung ändert daran nichts.


Insoweit haben Sie sogar das weitergehende Problem, das eine nicht grundbuchrechtlich abgesicherte Vereinbarung mit dem Verkäufer dann nicht mehr für den neuen Eigentümer bindend ist, also keine gewohnheitsrechtliches Geh- und Fahrrecht besteht.


Sicherlich nicht die erhoffte Antwort, aber die Rechtslage ist insoweit recht eindeutig.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg


Bewertung des Fragestellers 09.10.2017 | 20:24


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Sehr gut, vielen Dank"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Thomas Bohle »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 09.10.2017
5/5.0

Sehr gut, vielen Dank


ANTWORT VON

1615 Bewertungen

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26726
Web: www.rechtsanwalt-bohle.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Zivilrecht, Baurecht, Miet und Pachtrecht