398.175
Registrierte
Nutzer
Schon bei uns registriert?
Bitte melden Sie sich an.
Nutzername


Passwort
Einloggen Passwort vergessen?

Oder mit einem Ihrer Konten:
Login via Facebook

Grenzabstand für Gartenteich


| 01.09.2007 19:24 |
Preis: ***,00 € |

Nachbarschaftsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Peter Lautenschläger




Ich wohne in Niedersachsen und habe bisher weder im Nachbarschaftsrecht noch im NBauO eindeutige Informationen bezüglich des Grenzabstandes für einen Gartenteich gefunden.
Mein Teich soll einen Durchmesser von 3,80m haben und 0,7m tief werden.
Beim Bauamt habe ich nur eine Information erhalten, die besagt,
das ein Pool mit denselben Maßen ca.2,5m Abstand einhalten sollte und nicht höher als 1m sein darf.
Kann ich diese Maße auch für den Gartenteich einplanen oder gibt es besondere Regelungen?

Trifft nicht Ihr Problem? Wir haben 36 weitere Antworten zum Thema:
03.09.2007 | 09:05

Antwort

von

Rechtsanwalt Peter Lautenschläger
118 Bewertungen
Sehr geehrter Fragesteller,


vielen Dank für Ihre Anfrage, diese möchte ich an Hand Ihrer Angaben hier zusammenfassend im Rahmen einer Erstberatung unter Beachtung Ihres Einsatzes wie folgt beantworten:

Ihre Frage zielt auf zwei unterschiedliche Sachverhalte , das öffentliche Recht (Baurecht - Baugenehmigung, Nachbarwiderspruch gegen eine Baugenehmigung) und das Zivilrecht (Nachbarschaftsrecht, Rechtsstreitigkeiten zwischen Nachbarn).

ÖFFENTLICHES RECHT

Für den Gartenteich brauchen Sie im Regelfall eine Baugenehmigung durch die Baubehörde, da dieser eine "bauliche Anlage" im Sinne des Baurechts darstellt.

Grundsätzlich müssen dabei die Abstandsflächen (Abstände zum Nachbargrundstück oder der Bebauung des Nachbarn) eingehalten werden, denn der Nachbar (dessen Baugrundstück) soll vor übermäßiger Verschattung oder ungenügender Belüftung geschützt werden. Die Abstzandsflächen der Landesbauordnungen/Bauordnungen dienen also dem Schutz des Nachbarn im Sinne einer ausreichenden Belüftung und einer ausreichenden Belichtung (u.U. ist der Sonnenstand zu beachten).

Ihr Gartenteich ist aber wegen der geringen Höhe (vermutlich ebenerdig, oder sogar unterirdisch in diesem Sinne ungefährlich und muß dementsprechend die geltenden Abstände nicht einhalten.

Möglicherweise ergeben sich aus dem Bereich des Wasserrechts oder aus dem Immisionsschutzrecht (Lärm, Froschlärm, Frösche) weitere Fragen, die die Baubehörde zu beachten hätte.

Die Auskunft des Bauamts ist daher ein guter Anhaltspunkt und zutreffend. Sie haben einen Anspruch auf Erteilung einer Baugenehmigung.


ZIVILRECHT

Weitere Gesichtspunkte ergeben sich aus dem zivilen Nachbarschaftsrecht (BGB - Rechtsverhältnisse der Nachbarn untereinander).

Das das Plätschern des Wassers oder Tierlärm (insbesonderer bestimmter Froscharten, Insekten, Schnacken) durchaus den Nachbarn stören kann dürfte bekannt sein. Insoweit hierzu keine gesetzlichen Vorgaben oder einschlägige Urteile entgegenstehen vorliegen bestehen auf den ersten Blick hier ebenfalls keine Bedenken.

Sicherheitshalber sollten Sie Ihrem Nachbarn Bescheid geben, so können Sie das Risiko einer späteren Auseinandersetzung minimieren. Sie könnten etwa "vertraglich" zusichern keinen Froschlärm etc. zu verursachen.

Bitte beachten Sie, dass diese Beratung nicht eine umfassende Prüfung an Hand aller Unterlagen und gegebenfalls weiter Ermittlungen zum Sachverhalt ersetzen kann. Gerne weise ich darauf hin, dass Sie im die Möglichkeit haben eine kostenlose Nachfrage zu stellen.


Mit freundlichen Grüßen


Peter Lautenschläger
Rechtsanwalt


Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"aufgrund dieser Informationsgrundlage habe ich bei meinem zuständigen Bauamt die Information erhalten, das Gartenteiche unter 100m3 genehmigungsfrei sind und keine besonderen Abstände einzuhalten brauchen, nur sollte darauf geachtet werden, das bei einer evtl.Überschwemmung nicht das Nachbargrundstück betroffen sein könnte. Letztendlich hat mir diese Antwort weitergeholfen. Dankeschön. "
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Peter Lautenschläger »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER
4/5.0

aufgrund dieser Informationsgrundlage habe ich bei meinem zuständigen Bauamt die Information erhalten, das Gartenteiche unter 100m3 genehmigungsfrei sind und keine besonderen Abstände einzuhalten brauchen, nur sollte darauf geachtet werden, das bei einer evtl.Überschwemmung nicht das Nachbargrundstück betroffen sein könnte. Letztendlich hat mir diese Antwort weitergeholfen. Dankeschön.


ANTWORT VON
Rechtsanwalt Peter Lautenschläger
Weinheim

118 Bewertungen
RECHTSGEBIETE
Baurecht, Erbrecht, Nachbarschaftsrecht, Verwaltungsrecht, Haftpflichtrecht
Testsieger
einer unabhängigen Verbraucherstiftung
Im Test: 8 Anbieter von Online Rechtsberatung Ausgabe 02/2008
Zahlungsmöglichkeiten:
Testsieger
einer unabhängigen Verbraucherstiftung
Im Test: 8 Anbieter von Online Rechtsberatung Ausgabe 02/2008