Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
142.007 Fragen, 59.662 Anwaltsbewertungen
450.789
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang  | 13 Anwälte online

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

GmbH: unklare GF, zerstörtes Vertrauensverhältnis?


09.11.2004 22:58 |
Preis: ***,00 € |

Schadensersatz


Beantwortet von



Guten Tag!

ALs Mitgründer einer 2Mann-GmbH war ich GF des Unternehmens bis vor 4 Monaten. In einer einberufenen ord. Ges.vers. wurde ich auf eigenen Wunsch als GF abberufen und entlastet. Wir einigten uns auf eine Person als Nachfolger, die per Beschluss zum GF berufen wurde, diese Person war dabei anwesend und widersprach nicht. Gleichzeitig sicherte mein Partner (= 75% Anteil) schriftlich "verbindlich die Erledigung aller zum Vollzug des Wechsels der Gesch.führung nötigen Handlungen in form- und fristgerechter Weise lt. §39 GmbH-Ges. und evtl. sonstiger gesetzlicher Vorschriften" zu.
Ich habe mich darauf einem anderen Projekt zugewandt, und weder meinen Nachfolger, noch Partner seitdem wiedergetroffen oder sonstwie Kontakt zu diesen gehabt.

Heute tritt mein Partner via Mail an mich heran und erklärt die Firma für insolvent. Da mein Nachfolger sich angeblich nicht oder nicht mehr als GF betrachten soll bzw. sich nunmehr auch noch nie als solchen verstanden haben will, solle ich mich mit meinem Partner zu einem Anwalt begeben und diesen mit der Einleitung des Insolvenzverf. beauftragen.
Unabhängig davon, dass ich von der (angeblichen) Insolvenz völlig überrascht bin, erklärte ich ihm, dass nach meinem Kentnissstand ein GF wohl existiert, der zur Verfahrensanmeldung verpflichtet sei.
Nach eigener Aussage allerdings hat mein Geschäftsparter bis heute dem GF keinen entsprechenden Anstellungsvertrag ausgehändigt, noch sonst in geeigneter Weise Handlungsbefugnis eingeräumt. Ebenso wurde dem Gericht ein GF-Wechsel bis heute nicht angezeigt. Der Nachfolger liess mich ebenfalls via Mail wissen, der Anstelungsvertrag wurde ihm durch meinen Partner regelrecht verweigert.

Wer ist nun faktisch GF der GmbH - der Nachfolger per Beschluss, oder ich aufgrund der aktuellen Eintragung im Register? Keiner?
Wird eine durch Beschluss berufene GFührung zu einem späteren Zeitpunkt nichtig nur aufgrund der Tatsache, dass die Ges. ihrer Verpflichtung zur Erfüllung d. GF-Wechsels, z.B. durch Verschleppen des Anstellungsvertrages, nicht nachkommt?
Hat mein Partner die Ges. monatelang ohne GF belassen?
Erwächst mir aus seinem Verhalten ein Schadenersatzanspruch i.H. meiner Einlage, bzw. darüber hinaus?
Da ich als abberufener GF Anspruch gegen die Ges. auf Erfüllung des GF-Wechsels, sowie Schadenersatzanspruch bei Nichterfüllung habe, ein zur Erfüllung verpflichteter Nachfolger aber evtl. garnicht existiert, inwiefern haftet mein Partner aufgrund seiner gemachten schriftlichen erledigungsverpflichtung nun mir gegenüber (nur als Gesellschafter oder persönlich mit priv. Vermögen)?
taugt sein verhalten evtl. auch als grundlage für eine ausschlussklage, macht diese überhaupt noch sinn im hinblick auf die insolvenz?

Ich danke und grüße freundlich!
10.11.2004 | 01:15

Antwort

von


162 Bewertungen
Sehr geehrte Damen und Herren,

da Sie wohl noch im Handelsregister als GF eingetragen sind, gelten Sie als GF und müssen daher auch die Insolvenz anmelden. Falls Sie dies nicht tun und sich eine Insolvenzverschleppung daraus ergibt, können Sie sowohl strafrechtlich als auch zivilrechtlich in Anspruch genommen werden.

Hinsichtlich der Schadensersatzanspruches muß zunächst überlegt werden, worin bei Ihnen der Schaden besteht und was für eine Handlung den Schaden ausgelöst hat. M.a.W.: ist Ihnen aufgrund der Verweigerung Ihres Partners den Anstellungsvertrag an einen Driten auszustellen, ein konkreter Schaden entstanden?

Sie sollten schon jetzt provisorisch alle Unterlage hinsichtliche der Stammeinlage kopieren und bei einem Anwalt deponieren. Es wird Ihnen später hilfreich sein.

Eine Ausschlußklage macht keinen Sinn, wenn die GmbH jetzt insolvent ist.

Mit freundlichen Grüßen
Klaus Wille
Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Klaus Wille
Fachanwalt für Familienrecht

ANTWORT VON

Köln

162 Bewertungen
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Fachanwalt Familienrecht, Kindschaftsrecht, Familienrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 53839 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Frau Prochnow, hat basierend auf den zur Verfügung stehenden Informationen die Fragen sehr kompetent beantwortet. ...
5,0/5,0
Fr. RAin Fristsch antwortete sehr schnell, kompetent und freundlich. Besten Dank! ...
5,0/5,0
Ich kann den Anwalt guten Gewissens weiterempfehlen. ...