Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
142.026 Fragen, 59.662 Anwaltsbewertungen
450.789
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang  | 3 Anwälte online

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Gewerbeanmeldung?


| 08.11.2004 22:53 |
Preis: ***,00 € |

Wirtschaftsrecht, Bankrecht, Wettbewerbsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Sehr geehrte Herrschaften,

ein Freund und ich planen einen Fahrzeughandel zu eröffnen. Mein Freund betreibt bereits seit 8 Jahren einen Fahrzeughandel. Nun wollen wir eine neue Firma auf den Namen des Freundes eröffnen. Wir haben bereits eine Immobilie auf seinen Namen angemietet. Nun muss noch das Gewerbe angemeldet werden. Nun zu den off. Fragen:
1.) Kann ich mit einer Vollmacht des Freundes den sog. " Gewerbeschein" auf seinen Namen beantragen? Wenn ja, was brauche ich hierfür?

2.) Kann ich auch mit einer Vollmacht und den erforderlichen Unterlagen des Freundes ( poliz. Führungszeugniss, Auszug aus der Verkehrsdatei etc. ) die benötigten "roten Kennzeichen" beantragen?
Leider hat mein Freund bereits 12 Punkte in "Flensburg" , hat aber in seinem bereits bestehenden Unternehmen " Rote Kennzeichen". Könnten wir Schwierigkeiten bekommen aufgrund seiner Punkte?

Ih werde in dem Unternehmen nur im Hintergrund tätig sein, also nicht als Teilhaber oder ähnliches auftauchen. Was für eine Vollmacht brauche ich um alles erledigen zu können?

Vielen Dank für Ihre Hilfe
08.11.2004 | 23:28

Antwort

von


162 Bewertungen
Sehr geehrte Damen und Herren,

zunächst wünsche ich Ihnen für den Start des Unternehmens alles Gute.

Gem. § 14 Gewerbeordnung muss derjenige, der den selbständigen Betrieb eines stehenden Gewerbes oder den einer Zweigniederlassung oder einer unselbständigen Zweigstelle anfängt, dies der für den betreffenden Ort zuständigen Behörde anzeigen.

Ein Vertretung ist nicht notwendig, da die Anmeldung auch schriftlich erfolgen kann.

Sie können aber auch unter Vorlage einer schriftlichen Vollmacht die Anmeldung vornehmen.

Bitte beachten: Gewerbetreibende ohne Wohnsitz in der jeweiligen Stadt müssen zusätzlich (!) als Nachweis ihrer Wohnanschrift eine Kopie des Personalausweises (Vor- und Rückseite) oder Reisepasses mit Meldebescheinigung beifügen

Die Gewerbeausübung kann von der zuständigen Behörde untersagt werden, wenn der Gewerbetreibende unzuverlässig ist
und die Untersagung zum Schutz der Allgemeinheit oder der im Betrieb Beschäftigten erforderlich ist.

Anhaltspunkte für die "Unzuverlässigkeit" sind z.B. erhebliche Zahlungsrückstände gegenüber dem Finanzamt oder den Sozialversicherungsträgern sowie durch den Unternehmer begangene Straftaten.

Fahrzeuge könnne meines Wissen nur persönlich an- und abgemeldet werden.

Mit freundlichen Grüßen
Klaus Wille
Rechtsanwalt
---------------------------------------------
Rechtsanwalt Klaus Wille
Breite Straße 147 - 151
50667 Köln
Telefon: 0221/ 272 4745
Telefax: 0221/ 272 4747
http://www.anwalt-wille.de
anwalt@anwalt-wille.de





Rechtsanwalt Klaus Wille
Fachanwalt für Familienrecht

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Sehr schnelle und ausführliche Antwort! Vielen Dank"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Klaus Wille »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER
5/5.0

Sehr schnelle und ausführliche Antwort! Vielen Dank


ANTWORT VON

Köln

162 Bewertungen
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Fachanwalt Familienrecht, Kindschaftsrecht, Familienrecht