Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
476.313
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Gerätehaus im Sondereigentum


23.08.2004 18:41 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Klaus Wille



Hallo,
wir haben im Dezember 2002 eine Egw gekauft mit dem Dauernden und alleinigem Nutzungsrecht ( Sondereigentum ) am Garten. Da steht aber ein Gerätehaus drauf der dem VK gehört, der uns dieses zum Preis von 650- Euro verkaufen wollte. War uns aber zu Teuer, und er lässt keine Gelegenheit aus uns zu Mobben, also bekommt er dafür von uns keinen Cent. Meine Frage : Kann ich den VK zwingen diesen Schuppen zu entfernen, da er aufgrund dieses Häuschens, in MEINEM Garten ( Ist in TE und Kaufvertrag geregelt ) ein und ausgeht. Da ich Kinder habe und weiß das der VK doch eher Gewalltätig einzustufen ist, kann ich auch meine Kinder solang der im Garten ist nicht unbeaufsichtigt im Garten laufen lassen.

Wie gut stehen die Chancen die Hütte auf seine Kosten entfernen?? zu lassen??

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Rechtssuchender,

wir müssen davon ausgehen, daß das Gartenhäuschen im alleinigen Eigentum des Verkäufers verblieben ist. Daher wäre eine Zerstörung des Gartenhauses nicht ratsam.

Leider wissen wir auch nicht, ob bzgl. des Gartenhauses etwas im Kaufvertrag geregelt ist. Hier müßte man den Kaufvertrag sehen.

Problematisch ist, daß der VK das Gartenhaus noch nutzen darf und dafür durch Ihren Garten (zumindest zum Erreichen des Gartenhaueses) nutzen muß. Daher ist die einfachste Möglichkeit das Gartenhaus zu kaufen. Insbesondere, weil Sie bei Kaufvetragsschluß davon Kenntnis hatten, daß a) ein Gartenhaus besteht und b) der VK dieses nutzen wird, entfällt ein anderweitiger Anspruch.

Ich hoffe Ihnen mit erste Anhaltspunkte gegeben zu haben.

Mit freundlichen Grüßen
Klaus Wille
Rechtsanwalt


FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59201 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde in kürzester Zeit zufriedenstellend beantwortet. Eine Nachfrage meinerseits wurde ebenfalls schnell und in mir verständlicher Sprache ausschöpfend beantwortet. Ich habe als Nichtjurist den Eindruck dass man ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke für die klare, schnelle Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Kurz pregnant auf den Punkt. So soll es sein. ...
FRAGESTELLER