Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
476.824
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Gebrauchtwagenkauf und innerhalb 6 Monate AGR-Ventil und Luftmassenmesser defekt


| 12.10.2017 21:57 |
Preis: 50,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Ich habe im Juni 2017 einen Opel Vectra Varavan gekauft. Die Laufleistung betrug 192.363 km, jetzt lautet der KM-Stand 193.917 km. Sparadisch leuchtete mas das Werkstattsymbol auf und löschte sich von selbst. Nach einiger Zeit musste ich das Fahrzeug neu starten, um den Fehler zu löschen. Jetzt taucht der Fehler ständig auf und ich fuhr in eine Werkstatt, um eine Diagnose stellen zu lassen. Ich muss bemerken, das ich eine Werkstatt vor Ort wählte, da der Händler selbst keine Werkstatt hat und über 50km weit entfernt ist. Das Fahrzeug fuhr nur noch mit 20-40 km/h.

Die Werkstatt las über das Diagnosegerät aus, dass der Luftmassenmesser defekt sei. Er sagte mir aber gleich, es könnten noch andere Mängel folgen. Dem war dann auch so. Um überhaupt fahren zu können, habe ich den Luftmassenmesser in einer selbst gewählten Werkstatt ersetzen lassen. Kurze Zeit später tauchte der Fehler auf, das dass Abgasrückführungsventil im Durchfluss gemindert ist. Das Kfz kann ich jetzt nur n och im Notlauf betreiben.

Heute schilderte ich meinem Autoverkäufer den Schaden per E-Mail und er rief mich zurück, um mir die Auskunft zu geben, dass er für die Beseitigung der Schäden nicht aufkommen wird.

Meine Fragen:
1. Kann ich den Schaden nun selbst beheben lassen, weil sich der Verkäufer telefonisch geweigert hat?
2. Muss er für den Ersatz des Abgasrückführungsventil und Luftmassenmesser aufkommen?

Vielen Dank.
12.10.2017 | 22:23

Antwort

von


405 Bewertungen
Borsigallee 2
53125 Bonn
Tel: 0228/ 25 94 33
Web: www.ra-fritsch.de/
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragensteller,

1. Nein, das reicht nicht. Denn Sie können den Inhalt des Telefongesprächs nicht beweisen.

Senden Sie dem Verkäufer ein Einwurfeinschreiben, in dem Sie genau die Mängel beschreiben und eine Beseitigung nach Rücksprache bis spätestens den 24.10.2017 verlangen. Der PKW muss zum Verkäufer verbracht werden. Gemäß § 439 Abs. 2 BGB hat er die Kosten hierfür zu tragen. Man muss natürlich ein wenig Preisvergleich bei Auswahl der Spedition betreiben, um der Schadensminderungspflicht nachzukommen.

Nach fruchtlosem Fristablauf kann man dann den Wagen woanders reparieren lassen. Allerdings sollte man wiederum 2-3 Angebote einholen, um der Schadensminderungspflicht zu genügen.

2. Grds. ja. Denn nach § 476 BGB ist der Verkäufer in der Beweislast, dass der Mangel nicht bei Übergabe vorlag.

Wie gesagt: vorrangig muss beweisbar schriftlich eine Frist zur Mangelbeseitigung gesetzt werden. Sonst kann man den Beweis nicht führen.

Mit freundlichen Grüßen
Daniel Saeger
- RA -


Ergänzung vom Anwalt 13.10.2017 | 08:05

Nur der Vollständigkeit sei der § 439 Abs. 3 BGB erwähnt. Wegen der geringen Laufleistung von unter 2000 km ab Kauf sehe ich aber grds. keinen Verschleissschaden. Zumal es auch kein klassisches Verschleissteil wie Bremsen etc. zu sein scheint.

UU ist eine Aufhebungsvertrag unter Zahlung eines moderaten Ersatzes für die gefahrenen Kilometer für beide Seiten die wirtschaftlich vernünftigste Lösung.

Zur Berechnungsformel: http://www.iww.de/asr/autorecht/autokauf-update-berechnung-der-nutzungsentschaedigung-bei-rueckabwicklung-eines-kfz-kaufvertrags-f69117

MfG
D. Saeger
- RA -
Bewertung des Fragestellers 12.10.2017 | 22:25


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Daniel Saeger »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 12.10.2017
5/5.0

ANTWORT VON

405 Bewertungen

Borsigallee 2
53125 Bonn
Tel: 0228/ 25 94 33
Web: www.ra-fritsch.de/
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Miet und Pachtrecht, Familienrecht, Erbrecht, Baurecht, Vertragsrecht, Gesellschaftsrecht, Strafrecht