Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
455.358
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ganz dringend Anwalt gesucht!


14.07.2006 09:43 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von



Da es eine besondere Situation ist, skizziere ich hier die Situation. Der (geringe) Betrag ist daher nicht für die Rechtsberatung selbst. Sollte es noch einen Anwalt geben, der aufrichtiges Interesse an der Situation eines arg Gebeutelten hat und der sich auch emotional engagiert - genau das suche ich.
Ich wurde von einem wirklich üblen Zeitgenossen ruiniert. Die Kosten müssten daher von der Prozesskostenhilfe getragen werden

Die Situation in kurzen Stichworten.

- Anpachtung eines Gastrobetriebes durch mich zum 1.1.2001 in einen Dorf nahe Singen
- Bei der Einweihungsfeier vollführt der Verpächter minutenlange Masturbationsbewegungen mit offener Hose, sich dabei zu einer Gruppe älterer Damen auf deren Sitzbank stellend.
Nachdem ich sehr höflich meine ablehnende Meinung dazu äusserte, begann einen Tag später eine jahrelange unglaubliche Mobbing/Hetz-Kampagne, mit dem auch offen erklärten Ziel mich loszuwerden. Da seine Ehefrau im Dorf einen Friseursalon hat, waren seine Möglichkeiten mich zu denunzieren besonders gut.
Aus verschiedenen Gründen (Sachzwängen, Kind, etc) konnte ich nicht einfach die Zelte abbrechen, hatte auch immer die Hoffnung es renkt sich wieder ein, aber ich konnte damals nicht ahnen, dass ich ihn mit meiner (doch normalen) Reaktion sehr getroffen hatte. Ich erfuhr dann später, dass er diese Art der Zuschaurstellung (im Dorf hiess es dann "ah, hat er wieder seinen Elefant gemacht") wiederholt vollführte, mit und ohne Auspacken seiner Geschlechtsteile.

-Schaden über 4 Jahre durch das Verhalten des Vermieters rund 50.000 Euro pro Jahr (!)
- Nachdem ich meine ganzen Ersparnisse reinbutterte, kam dann der vom Vermieter avisierte Zeitpunkt, an dem ich die Miete nicht mehr zahlen konnte
- Folge: Urkundenprozesse, Räumungsklage, etc.
- weiteres Pech: mein Anwalt war der Golfkumpel von seinem Anwalt und von ihm. Er kassierte nur, kümmerte sich aber um nichts und teilte mir sogar schriftlich (!) mit, dass er das Mandat niederlegen würde, wenn ich das gegnerische Angebot nicht annehmen würde (sprich Nachzahlung aller Mieten, sofortiger Auszug und Zahlung aller Renovierungskosten nach Gusto des Vermieters)
- Suche eines neues Anwalts unter grossem Zeitdruck - diese Dame war leider total überfordert und es stellte sich hinterher heraus, sie kam gerade von der Uni. Sie machte elementare Fehler, teilte mir ein weiterer Anwalt mit, mit der Folge, dass ich nun räumen muss, dann gar keine Einkünfte mehr habe, meine Schadenersatzansprüche an den Vermieter wurden noch nie geltend gemacht, etc., etc.
- der Anwalt, der mir jetzt sagte, dass ich die beiden letzten in Haftung nehmen könnte, teilte mir soeben mit, dass er es leider nicht machen könnte, da sein Partner mit meiner letzten Anwältin (also die Dienst-junge) eng befreundet wäre. Es ist zum Schreien!
- Ich stecke also in der Klemme, es liegt ein Räumungsurteil vor, gegen das schnell Einspruch eingelegt werden muss, die Räumung müsste verhindert werden (termin 2. 8.), etc., etc.

Meine Angaben sind nachweisbar, auch das Mobbing, der Vermieter versucht sich schon vorab gegen einen evtl. Schadenersatzanspruch einzustellen, indem er "Beweise" türkt. Auch hierüber habe ich zm Glück aufgrund eines glücklichen Umstandes einen nachweis.

Da sich hier im LK Konstanz anscheinend alle Anwälte kennen - gibt es jemanden ausserhalb der das Pachtrecht, Schadenersatzrecht, etc. gut kennt und der bereit ist mittels Prozesskostenhilfe abzurechnen. Wenn ja, müsste es schnell gehen, zumindest die Berufung.

Vielen Dank!
14.07.2006 | 12:04

Antwort

von


461 Bewertungen
Sehr geehrte Fragestellerin,
sehr geehrter Fragesteller,

gerne vertrete ich Ihre Interessen. Am sinnvollsten wäre es, zunächst eine Besprechung vorzunehmen. Kontaktieren Sie zur Terminsvereinbarung am besten mein Büro am Montag unter o. g. Daten.

Mit freundlichen Grüßen


Stefan Steininger
Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Stefan Steininger

Nachfrage vom Fragesteller 15.07.2006 | 09:29

Wichtig ist zunächst, dass am Montag Berufung eingelegt wird. Dann läuft die Frist ab. Zudem ist es ebenfalls notwendig, dass man bei dem Themenkomplex Anwaltshaftung ebenfalls tätig wird.

Ich hatte schon versucht Sie zu erreichen - leider zwecklos. Da ich in der Schweiz wohne kann ich die 0900er Nummer, die Sie auf Ihrem Anrufbeantworter hinterlassen haben, nicht anwählen. Auf Ihrem Anrufbeantworter kann man auch keine Nachricht hinterlassen.

Es wäre nett, wenn Sie mir vor Montag noch mitteilen könnten, wohin ich die Entscheidungen hinfaxen soll.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 15.07.2006 | 09:46

Ich schicke Ihnen eine pM.

ANTWORT VON

Murr

461 Bewertungen
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Reiserecht, Wettbewerbsrecht, Internetrecht, Zivilrecht, Insolvenzrecht, Strafrecht, Mietrecht, Medizinrecht, Baurecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 54756 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde, für Laien verständlich, beantwortet. Ich kann Herrn R. Otto weiterempfehlen. ...
5,0/5,0
Daumen Hoch! ...
5,0/5,0
Schnelle Antwort, auch bei der Nachfrage. Diese Auskunft war für mich ausreichend und Aufschlußreich. Danke ...