Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
462.554
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Frist bei Lohnklage


04.07.2014 10:05 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Guido Matthes


Zusammenfassung: Im Zweifel kein Anspruch auf Lohn nach Ablauf der Kündigungsklagefrist


Folgende Frage (eine sehr kurze Antwort ist ausreichend):

Arbeitgeber und Arbeitnehmer streiten sich um Lonzahlungsansprüche. Strittig ist dabei auch ob eine außerordentliche Kündigung wirksam ist oder ob das Arbeitsverhältnis innerhalb der Probezeit mit ordentlicher Kündigungsfrist hätte beendet werden müssen. Der Arbeitgeber hatte nämlich außerordentlich und hilfsweise ordentlich gekündigt.

Und nun die Frage: Gilt auch innerhalb eines Prozesses um den Lohn die Frist des § 4 KSchG? Oder kann innerhalb des Lohnprozesses auch nach Verstreichen der 3-Wochen-Frist noch eingewandt werden, der Lohn sei bis zum Ablauf der ordentlichen Kündigungsfrist zu zahlen gewesen.?
Sehr geehrte Fragesteller,

die Geltendmachung von Lohnansprüchen ist grds. nicht von der Frist des § 4 KSchG abhängig. Lohnansprüche können auch nach Ablauf der Frist noch geltend gemacht werden.

Allerdings kann auf diesem Wege im Zweifel nicht die Versäumung der Klagefrist für die Kündigung "geheilt" werden, um Lohnansprüche nach Ablauf des Kündigungsdatums durchzusetzen. Das Arbeitsgericht wird hier das Arbeitsverhältnis als durch die außerordentliche Kündigung beendet ansehen, § 7 KSchG. Vergl auch BAG 5 AZR 700/09 zum Fall einer falsch berechneten Klagefrist bei ordentlicher Kündigung.

Mit freundlichen Grüßen

Matthes
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 56247 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr gut. Ausführlich und verständlich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Gezielt und verständlich meine Frage beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr kompetent und ausführlich....Danke ...
FRAGESTELLER