Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
468.089
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Frist alter Arbeitgeber Meldung über Beiträge an die Pensionskasse.


| 09.06.2017 09:43 |
Preis: 28,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Zusammenfassung: Ein Arbeitnehmer hat grundsätzlich mit dem Ende Anspruch auf seine Arbeitspapiere, wozu auch die Weitergabe von Informationen an eine Pensionskasse gehört. Ggf. ist dies nicht am letzten Tag des Arbgeitsverhältnisses möglich, z.B. bei schwankender Vergütung, sollte zeitnah geschehen.


In welcher Frist muss mein alter Arbeitgeber Meldung über Beiträge an die Pensionskasse melden. Habe ich Anspruch auf auf Auskunft wann er die Bestandsmeldung an die Pensionskasse meldet.
Meine Anschreiben an meinen alten Arbeitgeber " REWE Nord"

Am 01.5.2017 Ausscheiden aus Anstellungsvertrag meibes Arbeitgebers wegen Bezug der Regelaltersrente. Mein Alter 65 plus ½ Jahr
Mitteilungen an meinen Arbeitgeber:
10.05.2017
damit die Auszahlung meines Guthabens bei der Pensionskasse erfolgen kann bitte ich Sie um die elektronische Bestandsmeldung sofort an die Pensionskasse zu senden. Ich benötige dringend diese Auszahlung da ich meine Zahlungsverpflichtungen erfüllen kann. Ich bekomme nur eine Rente von 500,00 Euro

per Fax am 19.05.2017 und per Einschreiben
Außerdem bitte ich dringend die elektronische Bestandsmeldung an die Pensionskasse vorzunehmen.
Ich benötige dringend diese Auszahlung da ich meine Zahlungsverpflichtungen erfüllen kann.

Hamburg, 02.06.2017
Sehr geehrte Damen und Herren
Bedauerlicherweise haben Sie mir , trotz meiner dringenden Bitte, immer noch nicht mitgeteilt wann Sie die Meldung meiner Beiträge an die Pensionskasse durchführen. Die Kasse kann erst die Auszahlung in die Wege leiten wenn Sie die Meldung von Ihnen erhalten hat.
Können oder wollen Sie mir diese Mitteilung nicht zukommen lassen ?
Es gehört sich normalerweise für einen ordentlichen Arbeitgeber Briefe von , auch ehemaligen, Arbeitnehmern zeitnah zu beantworten.
Ihr Verhalten finde ich ausgesprochen schäbig wo Sie doch genau wissen das ich dringend die Auszahlung benötige.

09.06.2017 | 10:23

Antwort

von


476 Bewertungen
Heinz-Fangman-Str. 2
42287 Wuppertal
Tel: 0202 76988091
Tel: 0172 9077547
Web: www.kanzlei-scheibeler.de
E-Mail:
Sehr geehrter Fragesteller,

soweit in den mir nicht weiter bekannten Regelungen der Pensionskasse keine Frist genannt ist, gibt es eine solche nicht. Dies ändert allerdings nicht daran, dass Ihr Arbeitgeber die Meldung in einem angemessen Zeitrahmen nach Ihrem Ausscheiden tätigen muss. Dieser ist sicherlich inzwischen überschritten.

Sie schreiben Ihren Arbeitgeber noch einmal an bitte per EINWURFEinschreiben (nicht: Übergabeeinschreiben) und setzen eine kurze Frist von einer Woche. Alternativ können Sie das Schreiben auch in der Personalabteilung abgeben und sich den Eingang auf einer Kopie bestätigen lassen. Danach erheben Sie Klage bei dem für ihren letzten Arbeitsort zuständigen Arbeitsgericht. Aufgrund Ihres geringen Einkommens dürften Sie Anspruch auf Prozesskostenhilfe haben. Die Meldung ist eine Nebenpflicht aus dem Arbeitsverhältnis.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Fachanwältin für Arbeitsrecht

Bewertung des Fragestellers 11.06.2017 | 11:44


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Preis Leistung Hinweise gut"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 11.06.2017
5/5.0

Preis Leistung Hinweise gut


ANTWORT VON

476 Bewertungen

Heinz-Fangman-Str. 2
42287 Wuppertal
Tel: 0202 76988091
Tel: 0172 9077547
Web: www.kanzlei-scheibeler.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Arbeitsrecht, Insolvenzrecht, Miet und Pachtrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht