Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
466.191
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Frage in Bezug auf geldzahlung nach Scheidung


12.12.2014 20:22 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Sascha Steidel



Sehr geehrte Fachanwälte, vor 1 3/4 Jahren wurden meine Ex-Frau und ich nach 24 Jahren geschieden. Zu Beginn unserer Ehe wurde ein Haus imWet von dm 300.000 gekauft in 1995.
Meine Frau hatte nicht gearbeitet,sondern unseren behinderten Sohn betreut, dafür Plegestufe 2 erhalten. Bei der Scheidung wollte sie nichts haben. jetzt 1 1/4 jahr vor der Verjährung wollte XXXXX est 30.000 eur haben mit Anwalt, dann hat sie den Anwalt gelassen und jetzt privat eur 20.000 verlangt........ und ich möchte nur eur 12000 zahlen,jetzt im Januar.
Das Haus ist derzeit mit eur 70.000 belastet,wird aber bald, wenn ich das neue Darlehen bekomme, eur 82.000 sein. Der Wert des Hauses ist ca. eur 125000.
Eigene Möbel habe ich nicht mehr, hatte meine Frau seinerzeit mitgenommen.

Brauchen Sie mehr Infos? Falls etwas unklar sein sollte,bitte schreiben.
meine Exfrau hat KEIN Geld mit in die Ehe gebracht, das Haus habe ich allein mit monatlichen Raten die letzten 20 Jahre von meinem Konto die Zinsen`Tilgung beglichen.
Wie hoch ist Ihr Angebot für diese Beratung.

Bin jetzt ab 1.1.2015 Frührentner mit eur 859 Rente(viel Abzug durch Scheidung).

Ihre Auskunft will ich mir AUSDRUCKEN und dann später meiner Exfrau zeigen,
damit sie von den eur 20.000 ablässt.
MfG


--PS. mir ist bekannt, dass ohne notarielle Beurkundung eine private Vereinbarung
nichtig ist.

Bitte auch den Mehrpreis für postalische Zusendung per Brief,einfach in Umschlag stecken
mit Ihrem Stempel darauf.
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Mit Ihren Angaben lässt sich bedauerlicherweise keine verlässliche Rechengröße für einen Wertausgleich nach der Scheidung ermittelen.

Maßgeblich ist nicht, was das Haus gegenwärtig wert ist oder in welcher Höhe gegenwärtig Restkredite valutieren.

Ihre geschiedene Ehefrau verlangt offenbar Zugewinnausgleich, § 1378 BGB. Es muss zur Errechnung der Forderung das jeweilige Anfangs- und Endvermögen der Eheleute ermittelt und der jeweilige Zugewinn während der Ehezeit errechnet werden.

Ich gehe davon aus, dass Sie Alleineigentümer des Hauses sind und waren. Ihr Vermögen bei Eheschliessung und auch das Endvermögen sind unbekannt. Bei Ihrer geschiedenen Ehefrau scheint sowohl das End- als auch das Anfangsvermögen gegen null gewesen zu sein.

Sie müssen dann nur Ihren eigenen Zugewinn ermitteln, die Hälfte davon steht Ihrer Ehefrau aus Ausgleichsforderung zu.

Beispiel:
Anfangsvermögen bei Eheschliessung: 50.000,- EUR
Endvermgögen bei Zustellung des Scheidungsantrages: 125.000,-EUR
Zugewinn: 75.000,- EUR

Ausgleichsforderung: 32.000,- EUR.

Sofern doch auch auf der Seite Ihrer geschiedenen Ehefrau ein Zugewinn vorliegt, muss zunächst die Differenz der Zugewinne errechnet und dann die Ausgleichsforderung ermittelt werden.

Sollten Sie sich nicht einigen können, sollten Sie sich um eine anwaltliche Vertretung bemühen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 57042 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde in sehr kurzer Zeit sehr präzise beantwortet. Das hilft mir gewaltig bei der Entscheidung zur weiteren Verfahrensweise. Eine Nachfrage war nicht nötig und ich fühle mich durch die Antwort wirklich sehr gut ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort von Herrn Raab hat mir sehr geholfen! Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis! Ich hatte den Eindruck, eine sehr persönliche Beratung zu bekommen! Danke vielmals! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Anwalt hat den Sachstand richtig verstand und hat dementsprechend geantwortet und Argumentiert ...
FRAGESTELLER