Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
476.421
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Frage Baurecht


| 29.09.2017 11:45 |
Preis: 40,00 € |

Baurecht, Architektenrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir bewohnen einen Altbau und haben alle Fenster austauschen lassen. Dabei wurde das Mauerwerk bzw. der Putz z.T. erheblich beschädigt, so dass hier Malerarbeiten erforderlich sind. Im Vorfeld wurden wir nicht darüber informiert, dass dies eventuell nötig werden würde. Bei einem der Fenster ist ein solche Schaden nicht entstanden, dieses Fenster wurde von einem anderen Monteur bearbeitet als die anderen Fenster, weswegen die Frage im Raum steht, ob die Beschaffenheit des Gebäudes oder vielleicht die Fähigkeit des ersten Monteurs Ursache für die Ausbrüche ist.

Allgemein wäre unsere Frage: wer haftet für diese Schäden? Wir als Auftraggeber, weil solche Schäden unvermeidlich sind und uns dies bei Auftragsvergabe klar sein müsste. Oder die Handwerksfirma, weil solche Schäden nicht unvermeidlich sind bzw. uns dieses Risiko vor Auftagsvergabe mitgeteilt werden müsste?

Ich danke im Voraus für Ihre Auskunft!
29.09.2017 | 12:41

Antwort

von


1113 Bewertungen
Marktstraße 17/19
70372 Stuttgart
Tel: 0711-7223-6737
Web: www.hsv-rechtsanwaelte.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Hier kommt es in der Tat darauf an, wie die Schadensverursachung entstanden ist, was sehr wahrscheinlich nicht ohne Sachverständigengutachten nicht ermittelt werden kann.

Klar ist jedenfalls, dass wenn Sie den Altbau hinsichtlich der Fenster mangelhaft als Besteller der Werkleistung dem Malermeister zur Verfügung gestellt haben, es nicht darauf ankommt, ob Sie dieses selbst verschuldet haben oder nicht, da dann der Malermeister nicht sachgerecht arbeiten konnte. Das gilt allerdings nur, wenn er selbst nicht in der Lage war, den Untergrund beziehungsweise die Beschaffenheit des Bauteils selbst zu prüfen, wozu er konkret etwas darlegen muss. Schreiben Sie ihm das.

Es gehört auch zu den Werkleistungen im Sinne eines zivilrechtlichen Werkvertrages, dass der Handwerker etc. prüfen muss, wie zum Beispiel eine Unterlage und eine Oberfläche beschaffen ist, diesbezüglich er das Werk erstellt, hier konkret der Fensteraustausch.
Bestehen Zweifel seitens des Handwerkers, muss er Sie im Rahmen einer vertraglichen Nebenverpflichtung rechtzeitig darauf hinweisen und es müssen dann insbesondere VOR Ausführung der Arbeiten gegebenenfalls weitere Sachverständige/Handwerker etc. hinzugezogen werden müssen, bevor die Arbeiten ausgeführt werden.

Von Interesse ist ebenfalls der Umstand, dass bei einem Fenster bei dem anderen Monteur der Schaden nicht aufgetreten ist, was noch zu untersuchen sein wird.

Das spricht auf den ersten Blick eher für einen Montagefehler des Monteurs.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Daniel Hesterberg

Bewertung des Fragestellers 29.09.2017 | 13:51


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 29.09.2017
5/5.0

ANTWORT VON

1113 Bewertungen

Marktstraße 17/19
70372 Stuttgart
Tel: 0711-7223-6737
Web: www.hsv-rechtsanwaelte.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Erbrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht, Zivilrecht, Baurecht, Verwaltungsrecht, Ausländerrecht