Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
476.375
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Fluggeselschaftsäderung aufgrund Insolvenz von Air berlin


| 22.09.2017 00:30 |
Preis: 25,00 € |

Reiserecht


Beantwortet von



Sehr geehrte Damen und Herren,
Wir haben über L,Tur eine Pauschalreise nach Mexico gebucht.Ursprünglich war ein Direktflug mit Air Berlin vorgesehen.Hinflug Flugnummer Ab 7416 Abflug 9.40 Uhr Ankunft 15.05Uhr,Rückflug Flugnummer Ab 7417 Abflug 16.50 Uhr Ankunft 8.25Uhr.Nun wurde uns mitgeteilt das wir über Paris fliegen müssen.Der Hinflug mit der Billigfluggesellschaft Hopp nach Paris Flugnummer Af 1307 um 9.15 Uhr Ankunft um 10.30Uhr .Weiterflug nach Cancun mit Air France Flugnummer 0650 um 12.20Uhr,Ankunft in Cancun um 17.15 Uhr.
Der Rückflug von Cancun um 19.30 Uhr mit Air France Flugnr .Af 0651 nach Paris Ankunft um 11.00 Uhr.Um 12.20 Weiterflug mit Hopp Af 1506 nach Düsseldorf Ankunft um 13.40 Uhr.
Besteht die Möglichkeit die Pauschalreise zu stornieren,da wir umsteigen müssen und Unterschiedliche Fluggesellschaften zu Beförderung verwendet werden,des weiteren ist es mit enormen Stress verbunden in Paris umzusteigen,da man einen Transfer von ca .30 Minuten benötigt,und es sehr knapp wird den Anschlussflug zu erreichen.Ebenfalls hätten wir nie diese Fluggesellschaften gebucht da uns das Vertrauen fehlt.
Vielen Dank im Voraus.
Mit freundlichen Grüßen

22.09.2017 | 07:47

Antwort

von


24 Bewertungen
Gebrüder-Lang-Straße 24
61169 Friedberg
Tel: 06031 160 4848
Web: ra-krueckemeyer.com
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrte Fragesteller,

Ihre Frage beantworte ich auf Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben. Bitte beachten Sie, dass schon geringe Abweichungen im Sachverhalt zu einer anderen rechtlichen Bewertung führen können.

Eine Pauschalreise kann storniert werden wenn sich die Flugzeiten um mindestens 4 Stunden verschieben UND der Flug dadurch zur Unzeit ist. Unzeit bedeutet in diesem Zusammenhang, dass Sie so am Flughafen ankommen, dass eine Weiterreise nicht mehr möglich ist.

Die von Ihnen angegebenen neuen Flugzeiten weichen von den Alten Flugzeiten nicht in dem Maße ab, dass eine Stornierung gerechtfertigt wäre. Einzig die Landung in Düsseldorf weicht im genannten Maße von den Flugzeiten ab - die Landung erfolgt allerdings auf keinen Fall zur Unzeit. Auch die Umbuchung auf andere Fluggesellschaften ist kein Stornierungsgrund. Dass Ihnen das Vertrauen fehlt kann ich nachvollziehen. Allerdings unterliegen alle Fluggesellschaften strengen Auflagen, sodass objektiv kein Grund besteht bestimmte Fluggesellschaften abzulehnen.

Was Sie (meines Erachtens erfolglos) versuchen können, ist der Fluggesellschaft gegenüber darzustellen, dass gerade der Flug mit AirBerlin für Sie wesentlicher Vertragsbestandteil war. Dann hätte Sie allerdings sofort nach Bekannt werden der Insolvenz den Versuch starten müssen die Reise zu stornieren.

Die rechtliche Situation ist somit ziemlich eindeutig. Wenn Sie die Reise unter diesen Umständen nicht antreten wollen empfehle ich Ihnen sich außergerichtlich mit dem Reiseunternehmen in Verbindung zu setzen. Erläutern Sie, dass der Flug für Sie nicht zumutbar ist. Haben Sie Kinder oder eine Krankheit (Herz) die Ihnen Aufregung verbietet? Das sind Probleme die sich die Reisegesellschaft nicht zurechnen lassen muss, diese aber vielleicht dazu bewegen eine für Sie kostengünstige Stornierung zuzulassen. Anderenfalls werden Sie die Stornierungsgebühren in Kauf nehmen müssen.

Es tut mir leid, Ihnen keine für Sie günstigere Auskunft geben zu können. Ich hoffe, die Frage umfassend beantwortet zu haben. Sollte dies nicht der Fall sein, nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfrageoption.

Mit freundlichen Grüßen

Krueckemeyer
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 22.09.2017 | 11:52

Sehr geehrter Herr Krueckenmeyer,
Was ist mit dem Umstand, dass ich einen Direktflug gebucht habe ,nun aber auf Beiden Flügen umsteigen muss und in unterschiedlichen Fluggesellschaften mit unterschiedlichen Flugnummern befördert werde?Ich habe im Internet gelesen,dass Dies ein Stornierungsgrund ist.Habe ich das falsch verstanden?
Vielen Dank im Voraus
Mit freundlichen Grüßen

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 22.09.2017 | 12:32

Sehr geehrter Fragesteller,

alleine die Tatsache, dass Sie nunmehr umsteigen müssen um Ihr Flugziel zu erreichen gibt Ihnen keinen Grund den Vertrag aufzuheben.
Stornieren, mit den entsprechenden Gebühren, können Sie auch ohne Angabe von Gründen. (Nur, dass wir nicht aneinander vorbei reden).
Wenn der Direktflug für Sie Vertragsbedingung war, so verletzt die Reisegesellschaft Ihre Pflichten. In aller Regel handelt es sich bei der Beschreibung aber um eine Erklärung die nicht wesentlicher Vertragsbestandteil wird.

Sie können das natürlich anführen falls Sie versuchen mit der Reisegesellschaft Kontakt aufzunehmen. Falls Sie hierbei Unterstützung benötigen (auch um die Stornierungsgebühren gering zu halten), stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Sollten weitere Nachfragen bestehen, können Sie mich gerne via E-Mail kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen

Krueckemeyer
Rechtsanwalt

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 22.09.2017 | 12:33

Sehr geehrter Fragesteller,

alleine die Tatsache, dass Sie nunmehr umsteigen müssen um Ihr Flugziel zu erreichen gibt Ihnen keinen Grund den Vertrag aufzuheben.
Stornieren, mit den entsprechenden Gebühren, können Sie auch ohne Angabe von Gründen. (Nur, dass wir nicht aneinander vorbei reden).
Wenn der Direktflug für Sie Vertragsbedingung war, so verletzt die Reisegesellschaft Ihre Pflichten. In aller Regel handelt es sich bei der Beschreibung aber um eine Erklärung die nicht wesentlicher Vertragsbestandteil wird.

Sie können das natürlich anführen falls Sie versuchen mit der Reisegesellschaft Kontakt aufzunehmen. Falls Sie hierbei Unterstützung benötigen (auch um die Stornierungsgebühren gering zu halten), stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Sollten weitere Nachfragen bestehen, können Sie mich gerne via E-Mail kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen

Krueckemeyer
Rechtsanwalt

Ergänzung vom Anwalt 22.09.2017 | 13:34

Sehr geehrter Fragesteller,

auch wenn dies nicht die Frage ist, möchte ich ergänzend hinzufügen, dass sollten Sie einen Direktflug mit einer Flugnummer gebucht haben und nunmehr Fluggesellschaft und Flugnummer ändern, den Reisepreis mindern können. Es gibt Ihnen kein Kündigungsrecht aber eventuell einen Schadensersatzanspruch. (Möglicherweise sind Sie bei Ihren Recherchen im Internet auf diese Regelung aufmerksam geworden - deswegen war es mir wichtig insoweit meine Antwort zu ergänzen.)

Mit freundlichen Grüßen

Krueckemeyer
Rechtsanwalt
Bewertung des Fragestellers 22.09.2017 | 19:14


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 22.09.2017
5/5.0

ANTWORT VON

24 Bewertungen

Gebrüder-Lang-Straße 24
61169 Friedberg
Tel: 06031 160 4848
Web: ra-krueckemeyer.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Erbrecht, Reiserecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht