Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
474.704
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Flug-Stornierungsgebühr


| 10.08.2017 20:12 |
Preis: 25,00 € |

Reiserecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Ich habe einen Flug über einen Reisevermittler gebucht. Den Reisevertrag habe ich nun direkt über die Airline storniert, welche die sich ergebene Gutschrift an den Vermittler zurücküberwiesen hat. Der Vermittler möchte nun eine Stornierungsgebühr von 75€ von den erstattungsfähigen Kosten in Abzug bringen, bevor er das Saldo an mich überweist.

Laut der AGB des Vermittlers wird die Gebühr jedoch meiner Meinung nach nur fällig, wenn ich die Stornierung des Reisevertrags über den Vermittler eingeleitet hätte. Richtig?

Vielen Dank für eine Auskunft!

AGB: http://www.tripado.de/agb
10.08.2017 | 21:21

Antwort

von


29 Bewertungen
Am Forst 14
49809 Lingen
Tel: 0591/90024545
Web: www.emsrecht24.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

ein Reisevermittler darf nach Ansicht des Landgericht Leipzig von seinen Kunden grundsätzlich keine Bearbeitungsgebühren für die Stornierung einer Reise verlangen.

Das LG Leipzig hat in einem ähnlichen Fall entsprechende Gebühren für unzulässig erklärt. Kunden haben demnach grundsätzlich ein gesetzliches Recht darauf, einen gebuchten Flug zu stornieren. Die Abwicklung einer Stornierung inklusive der Erstattung ersparter Aufwendungen ist demnach eine Tätigkeit, zu der eine Fluggesellschaft oder ein Reiseveranstalter als Hauptvertragspartner des Kunden ohnehin verpflichtet sind. Für diese Tätigkeit dürfen sie regelmäßig kein gesondertes Entgelt verlangen. Das gilt nach Auffassung des LG Leipzig ebenso für einen Reisevermittler, der die Abwicklung für die Fluggesellschaft oder den Reiseveranstalter übernimmt. (LG Leipzig, 08.04.2014, 8 O 1784/13).

Ich hoffe, dass ich Ihre Fragen verständlich beantwortet habe und Ihnen eine entsprechende erste Orientierung bieten konnte. Bei Unklarheiten können Sie gerne die kostenlose Nachfragefunktion nutzen.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung. Meine Kanzlei ist auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung angerechnet werden.

Mit freundlichen Grüßen

Claas
Rechtsanwalt





Bewertung des Fragestellers 14.08.2017 | 06:48


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Richard Claas »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 14.08.2017
5/5.0

ANTWORT VON

29 Bewertungen

Am Forst 14
49809 Lingen
Tel: 0591/90024545
Web: www.emsrecht24.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Vertragsrecht, Strafrecht, Miet und Pachtrecht, Verkehrsrecht