Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
458.056
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Finanzsanierung Privatperson


28.12.2014 16:43 |
Preis: ***,00 € |

Insolvenzrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA


Zusammenfassung: Anforderungen an ein Sanierungskonzept zur Vermeidung eines Insolvenzverfahrens und zur nachhaltigen Entschuldung


Guten Tag ,

Welche Tipps können Sie mir geben , wenn es darum geht mit der Hausbank über ein Sanierungskonzept meiner Finanzen zu sprechen , d.h. Ich möchte erreichen , dass Kredite zusammengefasst werden und mir zu günstigeren Konditionen angeboten werden , da sonst unter Umständen eine baldige Zahlungsunfähigkeit droht. Ich habe jahrelang die nicht funktionierende Selbstständigkeit meines von mir getrennt lebenden Ehemannes subventioniert und bin nun in eine existenziell bedrohliche Lage geraten . Was muss ich bei einem solchen Gespräch beachten , um möglichst große Erfolgschancen zu haben ?

Vielen Dank für eine baldige Antwort
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

1. Bei einem Sanierungskonzept gibt es zwei Möglichkeiten einer Sanierungsvereinbarung.

Die eine Möglichkeit ist, wie Sie ausführen, die Zusammenfassung bestehender Kredite und die Fortführung der Finanzierung mit einem Sanierungszinssatz. Danach wird der Zinssatz auf eine Höhe unterhalb des Marktzinssatzes für eine bestimmte Dauer (1-3 Jahre) vereinbart. Nach Ablauf der Phase des Sanierungszinssatzes wird wieder ein marktüblicher Zinssatz angesetzt.

Die andere Möglichkeit ist eine Ablösung der bestehenden Darlehen bei gleichzeitigem Forderungsverzicht der Bank. Dies setzt aber voraus, dass Sie eine Bank finden, die die bestehenden Kredite mit dem auszuhandelnden Nachlass ablöst.

2. Da die Bank einen Verzicht in Form eines niedrigeren Zinssatzes oder einen Teil der Forderung aussprechen muss, verlangt die Bank auch Zugeständnisse anderer Gläubiger und/oder die Bereitstellung von fremden Geldmittel.

3. Danach müssen Sie zunächst die Einkommens- und Vermögenssituation detaillier darlegen. Im weiteren sollten Sie kurz erläutern, dass die Schieflage durch einen Dritten begründet wird und diese Ursache abgestellt ist.

Im weiteren sollten Sie darlegen, ob Vermögen (Immobilien) veräußert werden oder ob von dritter Seite Geldmittel bereitgestellt werden, um eine Entschuldung zu erreichen.

Schließlich müssen die laufenden Zahlungen aus dem Einkommen gezahlt werden können, so dass ein Liquiditätsplan erstellt werden muss.

4. Auch ein Insolvenzszenario sollten Sie darlegen, damit die Bank erkennen kann, dass diese mit einem Sanierungskonzept besser gestellt wird. Das Insolvenzszenario kann dabei die 3 und 5 jährige Verfahrensdauer berücksichtigen.

5. Da ein solches Sanierungskonzept in der Regel in einer Kreditvorlage dem Entscheidungsträger vorgestellt werden muss, ist es sicherlich hilfreich, wenn das Konzept, z.B. durch einen Steuerberater plausibilisiert und geprüft wird.

Dieser sollte auch die steuerlichen Auswirkungen für Sie prüfen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 28.12.2014 | 19:17

Vielen Dank für Ihre rasche und ausführliche Auskunft . Könnten Sie mich in dieser Angelegenheit eventuell weiter beraten und begleiten ?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 28.12.2014 | 19:26

Gerne kann ich Sie vertreten bzw. beraten.

Sie können sich gerne per Email oder telefonsich mit mir in Verbindung setzen.

Mit besten Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 55246 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Fragen wurden sehr umfassend und verständlich beantwortet. Meine kostenlosen Rückfrage wurde in gleicher Art und Weise bearbeitet. Überaus beeindruckend war auch die Schnelligkeit der Beantwortung meines Anliegens .... ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich habe eine sehr kompetente Antwort erhalten im Insolvenzrecht, mit Angabe eines BGH Urteils und dessen Veröffentlichung in der Kommentierung, sodass ich gegen einen Beschluss eine gut fundierte Begründung aufstellen kann. ...
FRAGESTELLER
3,6/5,0
alle Fragen wurden beantwortet, hatte aber den Eindruck meine Angaben wurden nicht richtig gelesen (Höhenangabe der Tiefgarage von 2,10 im Vertrag lag ja mit Toleranz 2% innerhalb des von mir gemessenen Wertes. Hier war zu klären, ... ...
FRAGESTELLER