Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
141.867 Fragen, 59.566 Anwaltsbewertungen
450.467
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang  | 6 Anwälte online

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Feuchtigkeit im Fußboden


10.09.2004 00:29 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Hallo! Wohne seit 1 Jahr in einer Wohnung,in der ich seit dem 2.Tag an nur krank war.Meine 3-jährige Tochter ebenfalls.Sie hat seit 1 Jahr Durchfall und ständig Husten und Schnupfen.Ich habe jetzt eine sehr starke chronische Sinusitis usw. Nachdem unsere Ärzte uns zu einem Umweltmediziner geschickt haben und dieser ein Umweltmobil beauftragte, steht fest, daß die Fußböden eine erhöhte Feuchtigkeit aufweisen.Meine Vermieter ließen von Ihrer Versicherung ein Gegengutachten machen. Dies wies keine Feuchtigkeit auf. Mein Bluttest ergab jedoch, daß cih lediglich auf zwei Schimmelpilzarten, welche man häufig in Wohnräumen findet, allergisch bin und in sehr hoher Anzahl vorhanden ist.Der Mieterschutzbund veranlasste daraufhin die Fristlose Kündigung meines Zeitvertrages von 3 Jahren, auf den ich selbst bestanden habe. Die Miete für Juli sollten vom Vermieter zurückgezahlt weren und für August 100% Mietminderung.Ich bin in dieser Zeit mit meiner Tochter zu meinen Eltern gezogen und es geht uns hier sichtbar besser; meine Tochter hat keinen Durchfall mehr und ich bin auch nicht mehr so schlapp und meine Nase ist schon besser.Meine Möbel stehen jetzt in einer Garage und ich beziehe erst zum 1.10.04 eine neue Wohnung.Meine Vermieter haben sich einen Anwalt genommen, der mir schrieb, daß sie die fristlose Kündigung akzeptieren, aber ich solange für die Miete aufkommen muß, bis sich ein Nachmieter gefunden hat.Ich ließ dann auf meine Kosten von 500,-- Euro eine Raumluftmessung machen MVOC und es stellt sich heraus, daß hohe Mengen an mikrobiell produzierten flüchtigen organischen Verbindungen gefunden wurden; speziell die Hauptindikatoren 1-Octen-3-ol und 3-Methylfuran. Bei dieser Menge, so heißt es im Bericht, muß eine mikrobielle Quelle im Umfeld vorliegen.Meine Frage: Ich bin alleinerziehend und nicht im Rechtschutz, soll ich mir einen Anwalt nehmen und auf Rückzahlung meiner Miete, Rückzahlung meiner Kaution,Erstattung für Umzugswagen ( 2x, weil ich sie jetzt in der Garage habe und sie noch 1x fahren muß zur neuen Wohnung, Telekom Neuanschluß fürs Internet usw. verklagen? Habe einfach Angst, daß ich hinterher trotzdem alles bezahlen muß, weil sie vielleicht einen besseren Anwalt haben. Wozu raten Sie mir?
10.09.2004 | 01:01

Antwort

von


767 Bewertungen
Sehr geehrte Rechtssuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Die Beantwortung Ihrer Frage ist leider nicht so einfach, wie man nach der Schilderung Ihres Falles denken kann.

Grundsätzlich steht Ihnen, wenn Sie zur fristlosen Kündigung des Mietverhältnisses berechtigt waren, ein Schadensersatzanspruch gegen den Vermieter zu. Dieser Schadensersatzanspruch umfasst u.a. die Kosten für den Umzug, den Telefonneuanschluß, ggf. die höhere Miete (Differenzmiete) und die möglicherweise notwendige Neuanschaffung von Möbeln. (Der Anspruch auf Rückzahlung der Kaution steht Ihnen nach dem Gesetz ohnehin auch zu.).

Voraussetzung für einen Anspruch auf Schadensersatz ist aber auf jedenfall, daß Sie zur fristlosen Kündigung berechtigt waren. Eine fristlose Kündigung wegen Gesundheitsgefährdung gem. §§ 543 Abs. 1, 569 Abs. 1 BGB setzt eine erhebliche und objektive Gesundheitsgefahr voraus. Subjektive Befindlichkeiten eines Mieters sind nicht ausschlaggebend. Es kommt also darauf an, ob das Ergebnis der Raumluftmessung eine solche Gesundheitsgefährdung bestätigt hat. Dies kann ich an dieser Stelle nicht beurteilen. Es gibt mehrere hundert Arten Schimmelpilze und nicht alle sind objektiv gesundheitsgefährden. Sollte das Gutachten dazu selbst keine Aussage treffen, empfehle ich Ihnen, falls noch nicht geschehen, Rücksprache mit dem Gesundheitsamt Ihrer Gemeinde zu halten um die Gesundheitsgefährdung aufgrund der durch die Raumluftmessung festgestellten Werte definieren zu können.

Unabhängig davon hat aber ja auch offenbar der Mieterverein die Auffassung vertreten, daß Sie zur fristlosen Kündigung berechtigt waren. Möglicherweise sind Sie über die Rechtsschutzversicherung des DMB, an die sehr viele Mietervereine angeschlossen sind, rechtsschutzversichert. Dies sollten Sie dort abklären und auch die Meinung des dortigen Beraters hinsichtlich einer erfolgreichen Geltendmachung Ihres Schadensersatzanspruches einholen. Schließlich haben Sie für die Beratung des Mietervereins ja Ihren Mitgliedsbeitrag gezahlt. Sollten Sie damit nicht zufrieden sein, empfehle ich Ihnen, sich an einen auf Mietrecht spezialisierten Rechtsanwalt zu wenden und diesem den bisherigen Schriftverkehr und das Raumluftgutachten vorzulegen. Auch ich stehe Ihnen dann selbstverständlich gerne zur Seite.

Im Ergebnis gilt: Wenn Sie wegen der Sporen in der Raumluft zur fristlosen Kündigung berechtigt waren, wofür vieles spricht, steht Ihnen jedenfalls auch Schadensersatz zu.

Ich hoffe Ihnen mit meiner Antwort geholfen zu haben. Für Rückfragen dürfen Sie sich natürlich gerne an mich wenden.

Mit freundlichen Grüßen,

A. Schwartmann
Rechtsanwalt



--
Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Schwerinstr. 37-39, D-50733 Köln
Tel.: 0221-7787630 / Fax: 0221-7787629
rechtsanwalt@andreas-schwartmann.de
www.rechtsanwalt.andreas-schwartmann.de


Rechtsanwalt Andreas Schwartmann

ANTWORT VON

Köln

767 Bewertungen
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Miet und Pachtrecht, Zivilrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Internet und Computerrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 53762 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Top Leistung und sehr zufrieden. Ausführliche Antwort und sehr gut auf die Situation mit Eventualitäten eingegangen. Schnelle Antwort auf auf meine Nachfrage. Uneingeschränkt ... ...
5,0/5,0
Alles wirklich super!!! Vielen Dank! ...
5,0/5,0
Alles top ...