Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
140.082 Fragen, 58.694 Anwaltsbewertungen
446.613
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang  | 

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Fahrzeug


| 25.07.2013 11:36 |
Preis: ***,00 € |

Verkehrsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Peter Dratwa


in unter 2 Stunden

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin seit ca. 6 Monaten als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Schweiz tätig, wobei ich nach Ablauf meines 3-jährigen Arbeitsvertrages die Schweiz verlassen werde.

Mein Hauptwohnsitz ist in Deutschland, jedoch nutze ich das Auto meiner Mutter zu privaten Zwecken in der Schweiz. Müsste ich das Fahrzeug nun entsprechend ummelden oder darf ich dieses weiterhin mit deutschen Kennzeichen in der Schweiz bewegen?

Wie bereits angesprochen ist das Auto auf meine Mutter angemeldet, welche in Deutschland lebt. Des Weiteren habe ich die zollrechtlichen Aspekte bereits abgeklärt, wonach ich das Fahrzeug (Wert ca. 2000 Euro) in der Schweiz nicht verzollen müsste.

Vielen Dank im Voraus für Ihre Auskunft.

Freundliche Grüsse,
Trifft nicht Ihr Problem? Wir haben 92 weitere Antworten zum Thema:
Achtung Archiv

Diese Antwort ist vom 25.07.2013 und möglicherweise veraltet. Stellen Sie jetzt Ihre aktuelle Frage und bekommen Sie eine rechtsverbindliche Antwort von einem Rechtsanwalt.

Jetzt eine Frage stellen
25.07.2013 | 12:54

Antwort

von

Rechtsanwalt Peter Dratwa
422 Bewertungen
Sehr geehrter Fragesteller,

zunächst vielen Dank für Ihre Anfrage.

Maßgebend ist Art. 115 der Schweitzer Verkehrszulassungsverordnung, der wörtlich wie folgt lautet:

Ausländische Motorfahrzeuge und Anhänger müssen mit schweizerischem Fahrzeugausweis und schweizerischen Kontrollschildern versehen werden, wenn

a.
ihr Standort sich seit mehr als einem Jahr ohne Unterbruch von mehr als drei zusammenhängenden Monaten in der Schweiz befindet;

b.
der Halter sich seit mehr als einem Jahr ohne Unterbruch von mehr als drei zusammenhängenden Monaten in der Schweiz aufhält und das Fahrzeug länger als einen Monat hier verwendet;

Demnach ist die Ummeldung erst nach einem Jahr Aufenthalt mit dem Fahrzeug in der Schweiz erforderlich, wobei bei einer Ausfuhr des Fahrzeuges aus der Schweiz für drei Monate die Frist von einem Jahr neu berechnet wird.

Mit freundlichem Gruß

Peter Dratwa
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 25.07.2013 | 15:08

Sehr geehrter Herr Dratwa,

vielen Dank für Ihre zeitnahe Rückmeldung sowie die verständliche Antwort auf meine Frage.

Ich frage mich abschliessend nur, ob die Schweizer Behörden mich dazu verpflichten können, das Fahrzeug auf Schweizer Kennzeichen umzumelden, obwohl ich selber kein Fahrzeuginhaber bin.

Zudem habe ich mich beim bestehenden deutschen KFZ-Versicherer erkundigt. Dieser bestätigte mir, dass im konkreten Fall der Versicherungsschutz für die Schweiz weiterhin besteht.

Kann ich also davon ausgehen, dass ich dennoch das Fahrzeug auf Schweizer Kennzeichen ummelden muss, obwohl der Fahrzeuginhaber dieses nicht möchte, die deutsche KFZ-Versicherung den Versicherungsschutz weiterhin in der Schweiz gewährleistet, das Fahrzeug in der Schweiz nicht verzollt werden muss und der Fahrzeugnutzer sowie -inhaber beide ihren Hauptwohnsitz in Deutschland besitzen?

Noch einmal vielen Dank im Voraus für Ihr Bemühen.

Freundliche Grüsse

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 25.07.2013 | 15:33

Sehr geehrter Fragesteller,

die Regelung in Ziffer a des Art. 115 der Schweizer Verkehrszulassungsverordnung ist eindeutig.

Es kommt nicht auf den Halter an, sondern auf den Standort des Fahrzeuges. Ob Sie nun Halter des Fahrzeuges sind oder nicht spielt keine Rolle.Ebenfalls spielt keine Rolle, dass Sie Ihren Hauptwohnsitz weiter in der BRD behalten. Wenn der Standort des Fahrzeuges sich für mehr als ein Jahr in der Schweiz befindet, dann sind Sie zur Ummeldung verpflichtet. Entscheidend ist demnach allein der Standort des Fahrzeuges.


Mit freundlichem Gruß

Peter Dratwa
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 29.07.2013 | 11:59


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Peter Dratwa »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 29.07.2013
5/5.0

ANTWORT VON
Rechtsanwalt Peter Dratwa
Düsseldorf

422 Bewertungen
RECHTSGEBIETE
Miet und Pachtrecht, Arbeitsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Baurecht
So können Sie zahlen:
Visa
MasterCard
PayPal
Sofortüberweisung
Vorkasse