Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
472.814
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Expose-Haftung


17.12.2011 22:29 |
Preis: ***,00 € |

Baurecht, Architektenrecht



Kauf eines Reihenhaus. Nach Vertragsunterzeichnung ist uns aufgefallen, dass in den Plänen des Kaufvertrages die Fläche des Belages für die Terasse(EG) und Dachterasse um die Hälfte reduziert wurde.
In allen Plänen, die vor Unterzeichnung seitens des Bauträgers versandt wurden, war die Grösse der Terassen so wie im Expose.
Aus unserer Sicht stellt sich die Lage so dar, dass der Bauträger uns vorsätzlich getäuscht hat, um uns zu einem späteren Zeitpunkt zu einem Aufpreis eine grössere Terassenfläche verkaufen zu können. Das Angebot kam bereits.
Bei der Anlage handelt es sich um 9 Reihenhäuser. 5 Besitzer bekommen die im Expose beschriebene Terassengrösse, da sie vor Vertragsunterzeichnung auf die Anpassung der Terassengrösse gemäss Expose bestanden haben.
Die Quadratmeter der Zimmer und Terassen sind im Vertrag nur in den Plänen mit den Grundrissen zu finden.
Gibt es eine Art Expose-Haftung, aufgrund derer der Bauträger uns eine Terassengrösse gemäss Expose schuldig ist?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts beantworten möchte:

Nach der Rechtsprechung des BGH kann für die Beurteilung der Frage, welche werkvertragliche Verpflichtung ein Bauträger übernimmt, ein dem Erwerber übergebener Prospekt ausschlaggebend sein (BGH Urteil vom 25.10.2007, Az.: VII ZR 205/06; OLG Düsseldorf AZ.:I-23 U 11/08, 23 U 11/08). Es kann sich um eine Beschaffenheitsvereinbarung Verpflichtung gem. § 633 Abs. 2 BGB handeln.

Eine reine Prospekthaftung kommt meines Erachtens nicht in Betracht, weil Sie die Wohnung vor dem Kauf besichtigt haben und den Mangel gesehen haben. Allerdings können Sie auch diesen Anspruch aus der Beschaffenheitsvereinbarung geltend machen. Dazu benötigen Sie Hilfe eines Rechtsanwalts.


Ich hoffe, Ihnen einen ersten Einblick in die Rechtslage ermöglicht zu haben. Diese Beratung kann nicht eine mündliche Beratung durch einen Rechtsanwalt vor Ort ersetzen.

MIt freundlichen Grüßen


Edin Koca
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 18.12.2011 | 01:21

Es handelt sich hier um einen Neubau, eine Besichtigung war also nicht möglich. Doch Prospekthaftung?

Wie ist der Umstand zu beurteilen, dass die Flächenangabe im Expose und in den Grundrissen im Kaufvertag deutlich zum Nachteil des Käufers abweicht. (Bis auf die Zeichnung des Grundriss ist die Grösse der Terasse im Vertrag nicht thematisiert.)

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 18.12.2011 | 10:01

Die falschen Wohnflächenangaben im Prospekt können zu einer bürgerlich-rechtlichen Prospekthaftung führen, wenn sie kausal für den Schaden waren. Da aber die anderen 5 Parteien den Vertrag mit richtigen Wohnflächenangaben gekauft haben, kann es sein, dass diese nicht dazu geführt haben. Die Wohnfläche wird nach einer Rechtsverordnung berechnet. Wenn sie aber im Vertrag gänzlich fehlt, ist mehr als sicher, dass die Angaben unrichtig waren. Dies Rspr. wendet der BGH jedenfalls bei "Bauträgermodellen" an.

Es ist auch eine Haftung nach § 826 BGB aus sittenwidriger vorsätzlicher Schädigung möglich.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 58398 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Trotz für mich ungünstiger Prognose war die Antwort sehr hilfreich und verständlich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Einfach Spitze! Sehr kompetent... Immer wieder...! ...
FRAGESTELLER
4,2/5,0
Vielen Dank für Ihre Einschätzung meiner Situation. Ihre Beurteilung hat mir sehr geholfen. Der Vermieter (Wohngenossenschaft) ist stark zurück gerudert. Wir entfernen nur noch Tapteten in einem Raum anstatt in 3 Räumen :-) ...
FRAGESTELLER