Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
460.697
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Erbrecht Mietrecht


30.10.2014 10:25 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Stefanie Lindner



Sehr geehrte Damen und Herren,

Als Nacherbe habe ich im März dieses Jahres die Immobilie meiner Großeltern geerbt.
Der Erblasser U.war von den Großeltern als Vorerbe eingesetzt. Jetzt ist folgender Fall eingetreten: das Haus ist ein 2 Familienhaus. Eine Etage ist vermietet. Nun verlangt der Mieter von mir, als Nacherbe, eine Nebenkostenabrechnung für das Jahr 2013. Der Erblasser hat für SEIN Vermögen in seinem Testament den mir völlig unbekannten Erben K. eingesetzt.

Jetzt zu meiner Frage: Wer ist in der Pflicht die Nebenkostenabrechnung zu erstellen?
Die Erben des U.? oder ich?
Meiner Meinung nach, kann ich die Abrechnung gar nicht erstellen, da ich keinerlei Unterlagen wie z.B. Energieversorger, Stadtwerke usw. besitze. Ich hatte weder Mietennahmen noch Nebenkostenvorauszahlungen aus dem Jahr 2013.

Der Mieter hat sich mittlerweile an den Mieterschutzbund gewandt. Nach deren Ansicht müsste ich die Abrechnung erstellen.


Vielen Dank
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Als Nacherbe sind Sie verpflichtet, die Nebenkostenabrechnung zu erstellen.

Wird Vor- und Nacherbschaft angeordnet, dann entstehen mit dem Vorerbfall (Tod des länger lebenden Großelternteils) zwei Vermögensmassen, das Eigenvermögen des Vorerben und die Vorerbmasse (von Ihren Großeltern). Diese befinden sich in der Hand des Vorerben. Beide Vermögensmassen sind streng voneinander zu trennen.

Sie als Nacherbe sind Erbe Ihrer Großeltern, idR. des länger lebenden Teils, und treten damit in dessen Rechtsverhältnisse ein, §§ 1922, 1967 BGB. Ebenso treten Sie auch in das Mietverhältnis als neuer Vermieter ein. Dasselbe gilt, wenn das Mietverhältnis nicht bereits mit Ihren Großeltern bestand, sondern der Vorerbe einen Teil des Hauses vermietet hat, § 2125 BGB.

Sie beerben nicht den U. Dieser ist als Vorerbe nur zwischengeschaltet und verwaltet die Erbmasse Ihrer Großeltern für Sie als Nacherben. Wie die Verwaltung ausgestaltet ist, richtet sich danach, ob der Vorerbe ein befreiter Vorerbe ist oder nicht. Daher ist es auch möglich, dass der U sein Vermögen, nicht das Vermögen Ihrer Großeltern, an eine beliebige Person vererbt. Da der Erbe des U mit dem Mietverhältnis nichts zu tun hat, muss dieser auch nicht die Nebenkostenabrechnung erstellen. Sie sind Erbe der Immobilie, nicht der Erbe des U.
Da sich der U um die Vermietung gekümmert hat, müssen sich Unterlagen darüber befinden, z.B. Mietvertrag, Stromabnahmevertrag, usw. Diesen können Sie die wichtigsten Daten entnehmen. Auch die Stadtwerke erteilen Auskunft.
Dass Sie 2013 keine Mieteinnahmen hatten und auch keine Nebenkostenvorauszahlungen erhalten haben, ist unbeachtlich.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Stefanie Lindner
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 55813 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Korrekte und schnelle Reaktion. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für Ihre sehr ausführlichen und klar verständlichen Antworten. Ich werde Herrn Schröder mit Sicherheit weiterempfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Beratung war verständlich, ausführlich und hat mir sehr geholfen. ...
FRAGESTELLER