Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
470.203
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Erbanteil beleihen


| 23.11.2008 20:25 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Meine beiden Geschwister und ich sind alle 3 gleichberechtigte Erben eines Hauses mit Grundstück.
Wir werden das Haus in absehbarer Zeit verkaufen. Bis dies allerdings geschehen ist möchte ich mir bereits eine eigene Immobilie kaufen, als Eigenkapital möchte ich mein Erbenanteil durch eine Beleihung der Grundschuld(?) einbringen.
Meine Geschwister müßen dieser Beleihung zustimmen, dass weiß ich schon.
Mir ist es wichtig, dass ihre Anteile unberührt bleiben, egal was passiert. Was geschieht z. B. wenn ich nicht mehr in der Lage bin die monatlichen Darlehensbeträge für die neu gekaufte Immobilie zu bezahlen, z.B. Arbeitslosigket, forciert dann die Bank den Verkauf der Erbimmobilie oder versucht die nicht gezahlten Raten von mir bei einem der Geschwister einzufordern?
Wie läuft grundsätzlich der Vorgang dieser Beleihung meines Erbdrittels ab?
Erlischt diese Beleihung nach Verkauf des Erbes?
23.11.2008 | 21:48

Antwort

von


41 Bewertungen
Spöttinger Straße 14 b
86899 Landsberg
Tel: 08191 94 45 45
Web: www.basener.de
E-Mail:
Sehr geehrter Ratsuchender,

zunächst möchte ich darauf hinweisen, dass dieses Forum lediglich die Funktion hat, Ihnen einen ersten Überblick über die Rechtslage zu geben.

Eine persönliche Beratung/Vertretung kann und soll hierdurch nicht ersetzt werden.

Hinzufügen oder Weglassen wesentlicher Tatsachen kann zu einer anderen Beurteilung des Falles führen.

Wenn Sie Ihren 1/3 Miteigentumsanteil an der geerbten Immobilie einer finanzierenden Bank als Sicherheit bzw. Eigenkapital anbieten, hängt es stark von der Bank ab, wie viel Kredit diese Ihnen für diesen 1/3 Miteigentumsanteil gibt, denn als Eigenkapital sehen die Banken ja am liebsten Bargeld. Dies wird somit gerade in der heutigen Zeit sicherlich deutlich unter dem Verkehrswert Ihres 1/3 Miteigentumsanteils liegen.

Wenn Sie Ihre Darlehensraten dann – rein theoretisch - nicht mehr zahlen können sollten und grundsätzlich auch der 1/3 Miteigentumsanteil wohl neben Ihrer zukünftigen Immobilie dafür haftet, kann – wenn dies entsprechend geregelt ist – auch nur Ihr 1/3 Miteigentumsanteil haften, das heißt, die Bank müsste irgendwie hinsichtlich dieses 1/3 Miteigentumsanteils die Zwangsversteigerung betreiben, was in der Regel eher wenig erfolgsversprechend ist, denn wer – außer den übrigen Eigentümern – würde sich für Ihren Anteil interessieren?

Solange nur Ihr 1/3 Miteigentums für das Darlehen haftet – neben Ihrem übrigen Vermögen natürlich – können Ihre Geschwister hier auch nicht mit herangezogen werden. In diesem Zusammenhang wird es aber letztendlich auf die genaue Formulierung ankommen und auch wie die Banken grundsätzlich zu Ihrer Idee stehen.

Ebenfalls muss/wird vor allem die Bank entscheiden, wie die Beleihung genau ausschaut und die Banken werden in der heutigen Zeit wohl eher vorsichtig sein.

Ich gehe davon aus, dass man Ihren Miteigentumsanteil im Rahmen eines Kredits als Sicherheit nimmt und entsprechend eine Grundschuld darauf einträgt.

Dies könnte grundsätzlich den Verkauf der Gesamtimmobilie verkomplizieren, je nachdem welche Belastungen sonst noch darauf lasten. Sie werden jedoch im Rahmen des Verkaufs sicherlich die Belastung wieder löschen und ggf. somit den entsprechenden Darlehensanteil tilgen bzw. umfinanzieren müssen, denn bis der Kaufpreis bezahlt wird können ja ggf. ein paar Wochen vergehen.

Alles in allem kann ich Ihnen nur empfehlen, mit verschiedenen Banken Ihre Idee zu besprechen und entsprechend deren Ansichten dann weiter zu planen.

Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen für’s erste weiterhelfen.

Gerne können Sie sich auch jederzeit direkt an mich wenden.


Mit freundlichen Grüßen

Claudia Basener
Rechtsanwältin


Bewertung des Fragestellers 25.11.2008 | 09:02


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Diese Information hat mir weiter geholfen."
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Claudia Basener »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 25.11.2008
4,2/5.0

Diese Information hat mir weiter geholfen.


ANTWORT VON

41 Bewertungen

Spöttinger Straße 14 b
86899 Landsberg
Tel: 08191 94 45 45
Web: www.basener.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Sozialrecht, Verkehrsrecht