Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
466.110
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Entsorgung zurückgebliebener Gegenstände


| 15.12.2008 10:36 |
Preis: ***,00 € |

Zwangsvollstreckung, Zwangsversteigerung


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Bohle



Guten Tag,
habe im November ein Haus in einer Zwangsversteigerung ersteigert.Nach dem ich Zugang zu dem Haus hatte, mußte ich feststellen, dass sich noch Möbel, Kleidung etc. im Haus befinden.
Der alte Eigentümer stellt keine Ansprüche daran. Wer muß die Kosten der Entrümpelung zahlen?
Sehr geehrte Ratsuchende,

der alte Eigentümer ist, wenn eine Räumungsfrist gesetzt wurde und diese verstrichen ist, dann verpflichtet, die Kosten der Entrümpelung zu tragen.

Ob allerdings dieser Anspruch dann wirtschaftllich durchzusetzen ist, wenn schon die Zwangsversteigerung durchgeführt wurde, wage ich zu bezweifeln.

Vor der Entrümpelung sollten Sie sich vom Alteigentümer unbedingt schriftlich bestätigen lassen, dass er als Verfügungsberechtigter auf seine Eigentumsrechte verzichtet.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle
Bewertung des Fragestellers 17.12.2008 | 09:48


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?