Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
460.132
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Enterbung


| 31.10.2014 10:07 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht



Meine Mutter möchte bei ihrem Ableben ein Kind von dreien nicht begünstigen.
Barmittel ca 30.000€

Frage 1
Ist hierfür ein Testament nötig oder gibt es auch andere Möglichkeiten?

Frage 2
Hat das eine Kind immer einen Pflichtteilanspruch, eine pers. schwere Verfehlung von diesem gegenüber der Mutter liegt nicht vor.

Frage 3
Mein Gedanke: kann das einzige Vermögen ca 30.000€ auch in eine LV eingezahlt werden mit Bezugsrecht von den zwei Kindern die sie begünstigen möchte.



Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Frage 1
Ist hierfür ein Testament nötig oder gibt es auch andere Möglichkeiten? Ja, hier könnte eine Schenkung zur Lebzeiten sinnvoll sein. Aber auch der Abschluss einer Lebensversicherung ist möglich, aber nicht zu empfehlen (vgl. unten)


Frage 2
Hat das eine Kind immer einen Pflichtteilanspruch, eine pers. schwere Verfehlung von diesem gegenüber der Mutter liegt nicht vor.

Ja, der Pflichtteilsanspruch ist nicht ausschließbar.

Frage 3
Mein Gedanke: kann das einzige Vermögen ca 30.000€ auch in eine LV eingezahlt werden mit Bezugsrecht von den zwei Kindern die sie begünstigen möchte.

Dies ist eine Möglichkeit. Allerdings hat dann das faktisch enterbte Kind einen Pflichtteilsergänzungsanspruch. Bei einer widerruflichen Lebensversicherung berechnet sich der Pflichtteilsergänzungsanspruch aus dem Wert, den der Erblasser selbst zu Lebzeiten (letzte Sekunde des Lebens) aus der Versicherung realisieren hätte können. Dies ist in der Regel der Rückkaufwert oder, falls dies möglich gewesen wäre, der Verkaufswert. Bei einem nicht widerrufbaren Lebensversicherung ist die Rechtsprechung noch im schwimmen. Die herrschenden Meinung geht hier von dem Liquidationswert aus.

Besser ist daher, zur Lebzeiten eine Barschenkung ohne Anrechnung auf das Erbteil an die Kinder zu bewirken. Nach 10 Jahren wirkt sich diese Schenkung nicht mehr pflichtteilserhöhend aus.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 31.10.2014 | 10:51

Zu: Nach 10 Jahren wirkt sich diese Schenkung nicht mehr pflichtteilserhöhend aus.

Auf ein mal oder stufenweise pa 10%
und der Pflichtteilsergänzungsanspruch bei der variante Widerruflichen LV ist vermutlich halber Erbteil?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 31.10.2014 | 11:10

Sehr geehrter Fragesteller,
Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Gemäß § 2325 Abs. 3 BGB reduziert sich pro Jahr nach der Schenkung der anrechenbare Teil um 1/10. Der Pflichtteilsanspruch beträgt gemäß § 2303 BGB stets die Hälfte des gesetzlichen Anspruches. Erben nur 3 Kinder, ist daher ein Anspruch bei Enterbung von 1/6 gegeben. Für die Enterbung bedarf es eines Testaments.

Bewertung des Fragestellers 31.10.2014 | 11:14


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Jederzeit wieder ....."
FRAGESTELLER 31.10.2014 4,6/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 55704 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Die Antwort kam schnell, war kurz und klar. ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Sehr schnelle und detaillierte Antwort. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Danke, genau was ich wissen wollte. ...
FRAGESTELLER