Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
475.124
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Endrenovierung beim Auszug


10.01.2017 20:54 |
Preis: 30,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Karlheinz Roth



Sehr geehrte Damen und Herrern,

Zum 31.03.17 haben wir unsere Wohnung nach 7 Jahren gekündigt.
Als wir in diese Wohnung eingezogen sind haben wir diese komplett auf unsere Kosten renoviert sprich zum Teil gesrtichen bzw tapeziert.
Im Mietvertrag wurde die Klausel bezüglich der Schönheitsreparaturen von der Vermieterin gestrichen dafür eine zusätzliche Vereinbarung aufgestellt.
Diese lautet:
Der Mieter verpflichtet sich nach dem Auszug die Wohnung renoviert zu übergeben, Tapeten zu lösen, Dübel zu entfernen, etwa durchborte Fliesen durch gleichartige zu ersetzen.

Nun meine Frage:
Muss ich jetzt die Wohnung nochmals zum 2ten Mal renovieren???
Oder alle Tapeten lösen????
Müssen die Wände nach Entfernung/Zuspachtlung der Dübel komplett neu gesrtichen werden???
Fliesen wurden nicht angebohrt.
Die gesamte Wohnung ist in pastelltönen gehalten zartes Gelb Beige und Grün.
Ist dies überhaupt zulässig wenn die Klausel der Schönheitsreparaturen gestrichen wurde?

Ich danke Ihnen im Voraus
M.Pfirrmann
Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf der Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben wie folgt beantworte:


In der Sache können Sie sich auf das Urteil des BGH vom 12. September 2007 - VIII ZR 306/06. Der Leitsatz der Entscheidung lautet:

"Eine Regelung in einem vom Vermieter verwandten Formularmietvertrag über Wohnraum, nach welcher der Mieter verpflichtet ist, die Mieträume bei Beendigung des Mietverhältnisses unabhängig vom Zeitpunkt der Vornahme der letzten Schönheitsreparaturen renoviert zu übergeben, ist wegen unangemessener Benachteiligung des Mieters unwirksam; das gilt auch dann, wenn der Mieter zu laufenden Schönheitsreparaturen während der Dauer des Mietverhältnisses nicht verpflichtet ist."

Die Endrenovierungsverpflichtung ist somit unwirksam mit der Folge, dass Sie auch nicht renovieren müssen.


Ich hoffe, dass ich Ihnen in der Sache weiterhelfen konnte. Fragen Sie gerne nach, wenn etwas unklar geblieben ist, damit Sie hier zufrieden aus der Beratung gehen.



Mit freundlichen Grüßen
K. Roth
- Rechtsanwalt und zertifizierter Testamentsvollstrecker -
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 58904 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Alles verstanden und prima erklärt ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreich. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
schnell, klar und mit OLG-Urteilen belegt ...
FRAGESTELLER