Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
141.964 Fragen, 59.630 Anwaltsbewertungen
450.626
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang  | 2 Anwälte online

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Einwahldaten und passwort


06.07.2004 23:38 |
Preis: ***,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Sehr geehrte Herrn Rechtsanwälte
Heute habe ich von Rechtsanwalt der Firma Afendis Ag eine Zahlungsaufforderung bekommen,für ein Onlineangebot,das ich gar nicht benutzt habe.Weder von der Firma Afendis noch vom Onlineanbieter habe ich je eine Mahnung oder Zahlungsaufforderung bekommen.Da ich weder den Benutzername noch das Passwortkenne,wurde mir von der Firma Afendis jede Auskunft verweigert.Normalerweise hätte man mich doch vorher per Email anschreiben müssen.Da ich bis zum eintreffen des Briefes das Onlineangebot für das ich Zahlen soll nicht kannte möchte ich wissen,wie ich mich richtig verhalten soll.Muss die Firma Afendis mir zumindest die Mailadresse mitteilen.Wie soll ich mich Verfahlten.
Mit freundlichen Grüssen
Neufeld Karlheinz
07.07.2004 | 00:53

Antwort

von


162 Bewertungen
Sehr geehrter Herr Neufeld,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Die Frage ist nicht, ob Sie vorher mit einer Email angeschrieben worden snd oder nicht. Dies ist sekundär.

Die Frage ist, ob die Firma nachweisen kann, daß Sie das Angebot der Firma A. genutzt haben oder nicht. Kann die Firma dies nicht, dann hat Sie auch keinen Anspruch. Die Firma muß Ihnen das nachweisen.

Sie sollten vorab auch Ihre Telefonrechnungen kontrollieren, ob die Beträge nicht schon einmal aufgetaucht sind. Dann hätten Sie ggf. der Telefonrechnung widersprechen müssen oder sollten dies jetzt noch tun.

Wenn Sie die Angebote der Fa. nicht genutzt haben, sollten Sie sich zu einem Anwalt begeben, der die Beratung dann durchführen wird und ggf. an die Firma ein Schreiben aufsetzt. Je nach der Höhe der Forderung lohnt sich ein solcher Gang auf jeden Fall.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Klaus Wille
Rechtsanwalt

------------------------------------
Rechtsanwalt Klaus Wille
Breite Str. 147 - 151
50667 Köln
Telefon: 0221/ 272 4745
Telefax: 0221/ 272 47 47
www.anwalt-wille.de
anwalt@anwalt-wille.de
















Rechtsanwalt Klaus Wille
Fachanwalt für Familienrecht

ANTWORT VON

Köln

162 Bewertungen
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Fachanwalt Familienrecht, Kindschaftsrecht, Familienrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 53814 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,4/5,0
Viele rechtliche Hintergründe haben wir schon selbst im Voraus klären können. Dennoch erfolgte eine sehr schnelle Beantwortung, die leider nur unsere Befürchtung unterstrich ... ...
5,0/5,0
Gut erklärt.Besten Dank. ...
5,0/5,0
Die Bewertung von Herrn Raab ist absolut TOP, und zwar aus 2 Gründen: 1.) Sehr rasche Beantwortung inkl. der Nachfrage innerhalb weniger als einem Tag. 2.) prägnante, klare ... ...