Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
472.864
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Eintrag im Grundbuch bindend


13.08.2017 15:50 |
Preis: 42,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Hallo,
ich habe 1997 mein Elternhaus (Vater bereits verstorben) übernommen.
Im Grundbuch ist vermerkt dass, im Falle meines Todes das Haus wieder an meine Mutter zurück übertragen wird.
Meine Mutter hat lebenslanges Wohnrecht in dem Haus.
Mittlerweile bin ich Verheiratet und habe mit meiner Frau 2 Kinder.
Meine Frage ist, was muss ich unternehmen damit meine Frau und meine Kinder das Haus erben.
Vielen Dank schon mal für die Antwort
13.08.2017 | 17:09

Antwort

von


1366 Bewertungen
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

die sicherste Variante ist, dass Ihre Mutter ein Testament zu Ihren Gunsten schreibt, da sonst das Risiko besteht, dass ihre potentiellen Geschwister miterben. Sie brauchen insoweit kein eigenes Testament erstellen, da Ihre Frau und Kinder bereits gesetzlich erben.
Das Tesament muss handschriftlich aufgesetzt sein, braucht allerdings nicht von einem Notar beglaubigt werden.
Alternativ könnten Sie den Passus im Grundbuch zugunsten Ihrer Mutter mit ihrem Einverständnis auch löschen lassen, ist allerdings die teurere Variante, da sie notariell durchgeführt wird.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung angerechnet werden.

Mit freundlichen Grüßen


Hoffmeyer, LL.M.


ANTWORT VON

1366 Bewertungen

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 58398 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Trotz für mich ungünstiger Prognose war die Antwort sehr hilfreich und verständlich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Einfach Spitze! Sehr kompetent... Immer wieder...! ...
FRAGESTELLER
4,2/5,0
Vielen Dank für Ihre Einschätzung meiner Situation. Ihre Beurteilung hat mir sehr geholfen. Der Vermieter (Wohngenossenschaft) ist stark zurück gerudert. Wir entfernen nur noch Tapteten in einem Raum anstatt in 3 Räumen :-) ...
FRAGESTELLER