Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
476.824
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Einreise in die Türkei


11.10.2017 10:52 |
Preis: 25,00 € |

Internationales Recht


Beantwortet von



Hallo die einreise in die Türkei mit dem polnischen vorläufigen Reisepass müsste gehen oder? Der Ausweis würde morgen ausgestellt werden. Mit freundlichen Grüßen
12.10.2017 | 00:07

Antwort

von


26 Bewertungen
Kiesselbachstr. 15
28329 Bremen
Tel: 042167356969
Web: www.gratieux-legal.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes nach erster summarischer Prüfung der Rechtslage wie folgt beantworten:

Sie möchten als polnischer Staatsbürger mit einem polnischen vorläufigen Reisepass als Tourist in die Türkei einreisen und fragen sich nach der rechtlichen Situation. Nach dem sog. Gesetz über Ausländer und internationalen Schutz der Türkei Nr. 6458, sollen Ausländer, die in die Türkei einreisen wollen, ein Reisedokument bei sich führen, das mindestens 60 Tage länger Gültigkeit hat, als das Enddatum des Aufenthalts. Wollen Sie also z.B. am 1.11.2017 für 10 Tage in die Türkei reisen, so müsste Ihr vorläufiger Reisepass ab dem letzten Tag Ihres Aufenthalts, dem 11.11.2017, noch weitere 60 Tage gültig sein. Wenn der polnische vorläufige Reisepass wie ich vermute, zunächst für ein Jahr gültig ist, sollten Sie mit Ihrem Reisepass also grundsätzlich kein Problem haben, sofern Sie die Reise demnächst durchführen.

Weiterhin sollten Sie allerdings beachten, dass Sie natürlich zunächst von der konkreten momentanen Handhabung der türkischen Behörden abhängig sind. Deshalb kann es empfehlenswert sein, vor Ihrer Reise direkt bei einer Auslandsvertretung nachzufragen, ob der vorläufige Reisepass weiterhin akzeptiert wird. Da die Türkei jedoch grundsätzlich auch vorläufige Reisepässe als Reisedokumente akzeptieren, sollte dies auch bei Ihnen der Fall sein.

Außerdem ist in Ihrem Fall zu beachten, dass Sie für eine Einreise ein Visum benötigen, da polnische Staatsbürger für die Einreise als Tourist nicht von der Visumspflicht befreit sind (Quelle: http://www.mfa.gov.tr/visa-information-for-foreigners.en.mfa). Das Visum können Sie jedoch auch kurzfristig im Internet beantragen (www.evisa.gov.tr).

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.


Mit freundlichen Grüßen

Pascal Gratieux, LL.M. (Köln/ Paris 1)
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

26 Bewertungen

Kiesselbachstr. 15
28329 Bremen
Tel: 042167356969
Web: www.gratieux-legal.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Wirtschaftsrecht, Steuerrecht, Baurecht, Internationales Recht, Zivilrecht, Vertragsrecht, Strafrecht, Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Verwaltungsrecht, Gesellschaftsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59316 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnell, kurz und treffend beantwortet. ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Mir ist alles gesagt worden was mir wichtig war und ich bin jetzt auf der sicheren Seite. ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
Alles Gut kann ich nur Empfehlen ...
FRAGESTELLER