Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
464.269
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Eigentumswohnung bei Scheidung


| 20.11.2014 13:02 |
Preis: ***,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Zusammenfassung: Wohnungskauf nach Eheschließung


Hallo,

Ich bin seit 2012 verheiratet. Meine Frau hat letztes Jahr deutsche Bürgerschaft bekommen. 2013 ist unser Kind zur Welt gekommen.
Ich habe vor einen Kredit aufzunehmen und eine Eigentumswohnung zu kaufen. Wenn ich im Grundbuch als Besitzer der Wohnung geschrieben werde, kann meine Frau bei einer eventuellen Scheidung Ansprüche auf das Eigentum haben im Bezug auf das Kind? Wenn ja, bleibe ich als Besitzer im Grundbuch bis das Kind 18 wird oder sie bekommt alle Rechte eines Besitzers der Wohnung?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage!


Ihre Frage möchte ich wie folgt beantworten:

Vorausgesetzt wird dabei, dass Sie in Deutschland geheiratet haben und im gesetzlichen Güterstand der Zugewinngemeinschaft leben. Zugewinngemeinschaft besteht automatisch, sofern nicht ausdrücklich Gütergemeinschaft oder Gütertrennung vereinbart wurde.

1. Wenn Sie als alleiniger Eigentümer der Wohnung ins Grundbuch eingetragen werden, dann ändert die Eheschließung an der Eigentümerstellung nichts.

Die Ehefrau wird nicht von allein Miteigentümerin.

Im Falle einer Scheidung hätte die Ehefrau jedoch - vereinfacht gesagt - einen finanziellen Ausgleichsanspruch (Anspruch auf Zugewinnausgleich). Ihr steht danach die Hälfte des Vermögenszuwachses, den Sie als Ehemann während der Ehe erlangt haben, zu.

Da Sie Alleineigentümer der Wohnung wären, würde der Wert der Wohnung auf Ihrer Seite einen Vermögenszuwachs darstellen. Man müsste allerdings die bei Scheidung demgegenüber stehenden Kreditverbindlichkeiten gegenrechnen, um das Vermögen zu ermitteln.

Ebenso hätten Sie einen Ausgleichsanspruch, wenn Ihre Frau während der Ehe einen Vermögenszuwachs erhält.

Der Ausgleichsanspruch wird dabei durch eine Geldzahlung erfüllt.

Die Übertragung des Eigentums oder eines Eigentumsanteils kann die Frau bei Scheidung jedoch nicht verlangen.

Ob ein Kind geboren wird oder nicht, ist dabei irrelevant.

2. Was das Besitzrecht (Recht, die Wohnung zu nutzen) angeht, so gilt, dass im Falle einer Trennung oder Scheidung im Einzelfall zu prüfen ist, ob ein Ehegatte die alleinige Nutzung der Wohnung verlangen kann.

Dafür ist einerseits die Eigentumslage von Bedeutung. Aber auch wenn sie Alleineigentümer wären, steht ihnen nicht automatisch die alleinige Nutzung zu.

Hier kann das Kindeswohl eine Rolle spielen. Betreut die Mutter bei Trennung oder Scheidung das Kind, dann fällt ins Gewicht, dass das Kind nicht ohne weiteres aus der gewohnten Umgebung heraus genommen werden soll. Dies kann dazu führen, dass die Mutter zusammen mit dem Kind berechtigt ist, in der Wohnung wohnen zu bleiben.

Dies wäre aber im Einzelfall durch interessengerechte Abwägung aller Umstände zu ermitteln.


Ich hoffe, Ihnen eine rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!


Mit freundlichen Grüßen

Ingo Driftmeyer
Rechtsanwalt
Bewertung des Fragestellers 22.11.2014 | 20:28


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 22.11.2014 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 56647 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle Antwort, genau auf den Punkt ohne Schnörkel, jederzeit gerne wieder ! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
sehr schnelle und klare Bewertung des Sachverhalts ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hallo Herr Greenawalt, vielen Dank für Ihre rasche, ausführliche und sehr informative Antwort, die schon mal ein wenig Licht ins Dunkel gebracht hat. Wir stehen aktuell weiter im Gespräch und ich hoffe, mich ggf. die Tage nochmals ... ...
FRAGESTELLER