Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
457.482
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Eigenbedarfskündigung wegen des kürzeren Arbeitsweges


| 28.11.2008 20:59 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Sehr geehrte Damen und Herren,

meine Eltern sind Eigentümer einer Mietwohnung, in der ich von 1998 bis 2007 Erstmieter war.

Seit 2007 wohne ich bei meiner Freundin (in der gleichen Stadt).
Ebenfalls seit 2007 ist meine alte Wohnung neu vermietet.

Nun würde es mich interessieren, ob ich mit einer Eigenbedarfskündigung, im Falle einer Trennung von meiner Freundin, wieder in meine alte Wohnung einziehen könnte.

Der aktuelle Mieter möchte gegenwärtig und eigentlich nicht aus der Wohnung ausziehen!

Für mich hätte meine alte Wohnung im Trennungsfall folgende Vorteile:

- Einbauküche, die meine Eltern für diese Wohnung angeschafft haben und die sich auch noch in der Wohnung befindet
- kürzerer Weg zur Arbeit
- günstigere Miete, als bei fremden Vermietern; außerdem entfielen Kaution und Provision!
28.11.2008 | 22:21

Antwort

von


891 Bewertungen
Kaiserin Augusta Allee 102
10553 Berlin

Tel: 030 36445774
Web: www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben und gemäß der Höhe Ihres Einsatzes wie folgt beantworten möchte:

Sie bzw. Ihre Eltern haben in der Tat ein Recht auf Eigenbedarfskündigung. Hierbei ist insbesondere der dann kürzere Weg zur Arbeit zu beachten und anzugeben.

Ich hoffe, Ihre Frage damit beantwortet zu haben. Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.


Nachfrage vom Fragesteller 28.11.2008 | 22:34

Hallo Herr Weber,

vielen Dank für Ihre Antwort!

Sähen die Chancen für einen positiven Ausgang bei einer evtl. Eigenbedarfskündigung denn schlechter aus, wenn der Vorteil einer kürzeren Wegstrecke zur Arbeit nicht vorliegen würde?

Vielen Dank im Voraus!

Mit freundlichen Grüßen!

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 28.11.2008 | 22:54

Sehr geehrter Ratsuchender,

für eine Eigenbedarfskündigung benötigt der Vermieter einen Grund, warum Sie die Wohnung benötigen. Der kürzere Arbeitsweg ist hierbei der einfachste und offensichlichste. Ohne diesen benötigen Sie natürlich einen anderen.

Mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 30.11.2008 | 08:10


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Robert Weber »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 30.11.2008
3,4/5.0

ANTWORT VON

891 Bewertungen

Kaiserin Augusta Allee 102
10553 Berlin

Tel: 030 36445774
Web: www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Kaufrecht, Mietrecht, Urheberrecht, Internet und Computerrecht, Vertragsrecht, Grundstücksrecht, Medienrecht